SPARPOTENZIAL Tarife für Unternehmen
Gewerbegas Jetzt vergleichen
kostenlos vergleichen
Tarifcheck.de ist vielfach ausgezeichnet Hohe Kundenzufriedenheit dtgv - 1 Platz Tarifpreise Test Bild Service Qualität DtGV ServiceValue

Gewerbegas Vergleich

Die Gasversorgung ist für Gewerbekundinnen und -kunden aufgrund des hohen Verbrauchs mit umfangreichen Kosten verbunden, sodass das Einsparpotenzial beim Wechsel zu einem günstigeren Gasanbieter häufig sehr groß ist.

Der Gasmarkt bietet zahlreiche Gewerbegastarife, die sich vor allem im Preis voneinander unterscheiden. Der kostenlose und unverbindliche Vergleichsrechner verschafft Ihnen einen Überblick über die aktuellen Angebote und findet günstigste Tarife für Ihr Gewerbe.

Kostenlos und unverbindlich Gasanbieter vergleichen – das Wichtigste in Kürze:

  • Gewerbegas ist keine spezielle Art von Gas, sondern umfasst vielmehr das zu Sonderkonditionen angebotene Gas für Großabnehmerinnen und Großabnehmer.
  • Mit dem Wechsel zu einem günstigeren Gasanbieter sparen Sie dauerhaft bis zu mehrere Hundert Euro im Jahr.
  • Den passenden Tarif für Ihr Gewerbe mit einem Jahresverbrauch von bis zu 100.000 kWh finden Sie mithilfe kostenloser und unverbindlicher Gasvergleiche. Den neuen Vertrag können Sie in der Regel auf Wunsch direkt online abschließen.
  • Industriebetriebe mit einem jährlichen Gasverbrauch von mehr als 100.000 kWh können auf getenergy zurückgreifen. Das Energieberatungsunternehmen holt individuelle Angebote ein, die auf Ihr Gewerbe zugeschnitten sind.
  • Sie können auf Wunsch auch auf umweltschonende Biogastarife zurückgreifen, diese sind preislich nicht unbedingt teurer als die Alternativen.
  • Mit einfachen Energiesparmaßnahmen können Sie die Gaskosten in Ihrem Unternehmen ohne großen Aufwand weiter senken.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Was ist Gewerbegas?

Gewerbegas steht nicht für eine spezielle Art von Gas. Gas ist Gas und wird zum Heizen oder Kochen genutzt – egal, ob im privaten Haushalt oder im Gewerbe. Dabei nutzen private und gewerbliche Verbraucherinnen und Verbraucher zwar ein und dasselbe Gas, der Jahresverbrauch unterscheidet sich aber oft sehr stark. Selbst kleine Unternehmen verbrauchen oftmals viel mehr Energie als Privathaushalte. Der Gasmarkt bietet deshalb für Unternehmen spezielle Tarife an, die preislich an den hohen Verbrauch angepasst sind.

Im Prinzip handelt es sich bei den Gewerbegas Angeboten also um nichts anderes als Mengenrabatte für Großabnehmerinnen und Großabnehmer.

Was kostet Gewerbegas?

Einen einheitlichen Gewerbegaspreis gibt es nicht, die Höhe der Kosten für Gas hängt in erster Linie von der Verbrauchsmenge ab. Anhand der Werte von fast 700 Energielieferanten ermittelten Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt im Monitoringbericht 2019 die durchschnittliche Gaspreise. Im Jahr 2019 beträgt der Gaspreis für Gewerbetreibende mit einem Jahresverbrauch von 116 Megawattstunden (MWh) 4,55 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Industriekundinnen und -kunden mit einer jährlichen Abnahmemenge von 116 Gigawattstunden (GWh) zahlen durchschnittlich nur 2,86 Cent pro kWh. Haushaltskundinnen und -kunden bezahlen wegen des geringeren Verbrauchs am meisten für Gas. Auf einen Privathaushalt fallen im Durchschnitt 6,34 Cent pro Kilowattstunde.


Wer kann Gewerbegas beziehen?

Sowohl kleinere Unternehmen als auch große Industriebetriebe können Gewerbegas nutzen. Einzige Voraussetzung ist bei vielen Anbietern eine jährliche Mindestabnahmemenge von beispielsweise 50.000 kWh Gas. Erfüllen Sie die den vom Anbieter festgelegten Mindestverbrauch, können Sie grundsätzlich auf Gewerbegas zurückgreifen. Den Jahresverbrauch Ihres Gewerbes finden Sie auf der letzten Jahresabrechnung.


Woraus setzt sich der Gaspreis für Gewerbe und Industrie zusammen?

Zusammensetzung des durchschnittlichen Gewerbegaspreises 2019 bei 116 MWh Verbrauch pro Jahr ohne Umsatzssteuer
Beschaffung, Vertrieb, Marge 2,70 Eurocent pro kWh
Nettonetzentgelt 1,22 Eurocent pro kWh
Gassteuer 0,55 Eurocent pro kWh
Messung, Messstellenbetrieb 0,04 Eurocent pro kWh
Konzessionsabgabe 0,04 Eurocent pro kWh
Preis insgesamt 4,55 Eurocent pro kWh
Quelle: Monitoringbericht 2019 von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt
Zusammensetzung des durchschnittlichen Industriegaspreises 2019 bei 116 GWh Verbrauch pro Jahr ohne Umsatzssteuer
Beschaffung, Vertrieb, Marge 2,00 Eurocent pro kWh
Nettonetzentgelt 0,31 Eurocent pro kWh
Gassteuer 0,55 Eurocent pro kWh
Messung, Messstellenbetrieb, Abrechnung 0,003 Eurocent pro kWh
Konzessionsabgabe 0,00 Eurocent pro kWh
Preis insgesamt 2,86 Eurocent pro kWh
Quelle: Monitoringbericht 2019 von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt

Warum ist Gewerbegas günstiger als Gas für Privathaushalte?

Gewerbe- und Industriebetriebe haben einen wesentlich höheren Energieverbrauch als Privathaushalte. Gasanbieter gewähren deshalb eine Art Mengenrabatt und bieten Gewerbegas zu Sonderkonditionen an. Energieintensive Unternehmen profitieren außerdem von Sonderregelungen bei Steuern, Abgaben und Gebühren. Für bestimmte Industriebranchen und Gewerbe gibt es beispielswiese Rabatte auf die EEG-Umlage, die den Ausbau der Erneuerbaren Energien finanziert und wesentlich zum Gaspreis beiträgt. Ein weiterer Preisvorteil besteht darin, dass Gewerbetreibende die im Gaspreis enthaltende Mehrwertsteuer direkt zum Abzug bringen können. Viele Gewerbetarife sind deshalb ohne Mehrwertsteuer ausgeschrieben.


Warum lohnt sich der Gewerbegas-Vergleich?

  • Günstiges Gewerbegas finden Gewerbetreibende inzwischen bei mehr hunderten Anbietern. Der Gasvergleich ermöglicht in wenigen Sekunden einen Überblick und filtert die Angebote nach Ihren Wünschen.
  • Der hohe Gasverbrauch von Industrie- und Gewerbeunternehmen ist mit sehr hohen Kosten verbunden. Bereits Einsparungen von wenigen Cent pro Kilowattstunde reduzieren die Gasrechnung erheblich.
  • Bei Gewerbegastarifen gibt es große Preisunterschiede. Das liegt vor allem an den Sonderkonditionen für Gewerbetreibende mit einem sehr hohen Gasverbrauch.
  • Die Tarife unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch in der Energiequelle, in den Vertragskonditionen und in möglichen Zusatzleistungen. So gewähren Gasversorger unterschiedlich hohe Bonuszahlungen oder bieten umweltfreundliche Biogastarife zu verschiedenen Konditionen an.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Messung und Vergleich von Gewerbegas – auf den Jahresverbrauch kommt es an

1 Kleine und mittelständische Betriebe mit einem Jahresverbrauch von bis zu 100.000 kWh Gas

Messung und Abrechnung

Bei Gewerbegas kommen unterschiedliche Arten der Verbrauchsmessung zum Einsatz. Bei kleineren Betrieben wie zum Beispiel Handwerksbetrieben oder Reisebüros erfolgt die Messung und Abrechnung auf gleichem Wege wie bei Privathaushalten. Je nach Kundenprofil prognostiziert der Verteilnetzbetreiber einen Jahresverbrauch und Sie zahlen monatliche Abschlagszahlungen an Ihren Anbieter. Ein gewöhnlicher Gaszähler misst die Abnahmemenge. Erst am Ende des Versicherungsjahres kommt die Rechnung mit dem tatsächlichen Verbrauch. Haben Sie weniger Gas verbraucht als erwartet, erhalten Sie eine Rückzahlung. Eine Nachzahlung ist fällig, wenn der tatsächliche Verbrauch über der Gesamtsumme aller geleisteten Abschläge liegt.

Gasvergleich auf Tarifcheck.de

Gewerbegaskundinnen und -kunden mit vergleichsweise geringem Verbrauch können mit einem Gasvergleich und Anbieterwechsel sehr viel Geld sparen. Für einen Jahresverbrauch von bis zu 100.000 kWh Gas lohnt sich die Nutzung des kostenlosen und unverbindlichen Gasvergleichs. Der Tarifrechner auf Tarifcheck.de unterscheidet zwischen privater und gewerblicher Nutzung. Setzen Sie für Gewerbegas einfach das entsprechende Häkchen, geben Sie Postleitzahl sowie durchschnittlichen Jahresverbrauch Ihres Gewerbes an und erweitern Sie die Suche bei Bedarf um individuelle Präferenzen. Der Vergleichsrechner ermittelt binnen Sekunden günstige Tarife. Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie auf Wunsch Ihren neuen Vertrag gleich online abschließen.

2 Große Betriebe mit einem Jahresverbrauch von mindestens 100.000 kWh Gas

Messung und Abrechnung

Große Unternehmen mit einem sehr hohen Gasverbrauch nutzen die sogenannte registrierende Leistungsmessung, kurz RLM. Bei dieser Messmethode wird der Verbrauch stündlich (bei Strom alle 15 Minuten) gezählt und an den Gasanbieter übermittelt. Anhand der echten Leistungsmesswerte wird jeden Monat der tatsächliche Verbrauch ermittelt und eine Rechnung erstellt. Eine Nach- oder Rückzahlung haben Sie deshalb nicht zu erwarten.

Gasvergleich und individuelle Angebote über getenergy

Gewerbe- und Industriebetriebe mit einem Jahresverbrauch von mindestens 100.000 kWh haben beim Anbieterwechsel ein besonders hohes Einsparpotenzial. Das liegt vor allem daran, dass sich Großabnehmerinnen und Großabnehmer ein individuelles Angebot für ihr Gewerbe einholen können. Dieser Service erfolgt in Kooperation mit getenergy. Geben Sie in der Suchmaske einfach Jahresverbrauch und Postleitzahl Ihres Gewerbes an und füllen Sie anschließend das kurze Formular aus. Getenergy nimmt eine individualisierte Ausschreibung vor und erstellt daraufhin ein optimales und kostenfreies Angebot für Ihr Unternehmen. Getenergy verspricht dabei ein Einsparpotenzial von bis zu 32 Prozent.


Tipps für den Vergleich und Wechsel von Gewerbegas

Flexibilität schaffen – Laufzeiten und Kündigungsfristen

Kurze Vertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und Vertragsverlängerungen sorgen dafür, dass Sie regelmäßig und kurzfristig zu einem möglicherweise günstigeren Gasanbieter wechseln können. Wir empfehlen eine maximale Laufzeit von zwölf Monaten, eine Kündigungsfrist von höchstens sechs Wochen und eine Vertragsverlängerung um maximal zwölf Monate.

Preisgarantie sorgt für Planungssicherheit

Ein fester Energiepreis über die gesamte Vertragslaufzeit verschafft Ihnen Planungssicherheit. Denn mit einer Preisgarantie sind Sie als Verbraucherin oder Verbraucher für einen bestimmten Zeitraum vor einer Energiepreiserhöhung geschützt. Die einfache Preisfixierung als Art der Preisgarantie umfasst alle Preisbestandteile bis auf Steuer- und Abgabenerhöhungen. Preisgarantie und Preisfixierung sollten bestenfalls für mindestens zwölf Monate gelten.

Mit Boni zusätzlich sparen

Bonuszahlungen und Prämien machen den Anbieterwechsel noch attraktiver. Mit Sofort- und Neukundenboni sparen Sie bis zu mehrere hundert Euro zusätzlich. Während einige Rabatte wenige Wochen nach Vertragsabschluss ausgezahlt werden, sind andere Prämien erst nach zwölf Monaten Vertragslaufzeit fällig. Kündigen Sie in diesem Fall erst nach dem ersten Belieferungsjahr, ansonsten wird der Bonus gestrichen.

Biogastarife für nachhaltiges Wirtschaften

Möchten Sie mit Ökogas einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten, stehen Ihnen beim Gasvergleich viele umweltfreundliche Tarife zur Auswahl. Setzen Sie dafür nur das entsprechende Häkchen und der Vergleichsrechner findet den günstigsten Biogas- oder Klimatarif für Ihr Gewerbe – das gilt sowohl für den Gasvergleich kleinerer Unternehmen als auch für große Industriebtriebe, die sich über getenergy ein individuelles Angebot einholen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


So funktioniert der Gasanbieterwechsel

Haben Sie beim Gasvergleich einen Tarif gefunden, der Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie den neuen Vertrag direkt online abschließen. Füllen Sie einfach und in wenigen Minuten den Wechselantrag aus. Danach übernimmt der neue Versorger auf Wunsch alle weiteren Schritte – darunter auch die Kündigung des alten Gasanbieters: Sie erhalten die Kündigungsbestätigung des alten Anbieters, eine Bestätigung des Wechseltermins vom neuen Anbieter sowie weitere Vertragsunterlagen. Achten Sie darauf, dass Sie aktuell ein Kündigungsrecht haben und übernehmen Sie die Kündigung bei knapp bemessenen Fristen am besten selbst. Nach Ablauf des alten Vertrages funktioniert der Wechsel reibungslos, eine Unterbrechung der Gasversorgung ist nicht zu befürchten. Der örtliche Grundversorger ist zur lückenlosen Belieferung mit Gas verpflichtet.

Mit Energiespartipps noch mehr Gas sparen

Mit dem Online-Vergleich und Wechsel zu einem günstigen Gasanbieter sparen Sie bereits sehr viel Geld. Ergreifen Sie darüber hinaus energiesparende Maßnahmen, können Sie Ihr Einsparpotenzial noch weiter ausbauen. Unsere Energiespartipps für Gas sind auch für Unternehmen sehr sinnvoll.

Veraltete Maschinen oder Steuerungssysteme sowie undichte Leitungen sind im Gewerbe besonders große Energiefresser. Lassen Sie Ihre Heizungsanlage deshalb regelmäßig prüfen und nehmen Sie gegebenenfalls Modernisierungsmaßnahmen vor. Diese sind zwar nicht ganz günstig, lohnen sich aber langfristig, weil Sie den Gasverbrauch erheblich reduzieren.


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.