20+ Jahre Tarifcheck.de Das Online-Vergleichsportal 100+ Millionen Vergleiche

eKomi
4,8 / 5 Sterne Auszeichnung Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
0800 - 700 400 24


Tarifvergleich
Schon ab 3,00 € monatlich
Haftpflicht­versicherung
Schäden passieren jedem, aber Sie können sich günstig absichern. Vergleichen Sie jetzt!
  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bequem von zu Hause abschließen
  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bequem von zu Hause abschließen
Sylvie Meis Haftpflichtversicherung
kostenlos vergleichen
Bis zu 850,00 € pro Jahr sparen! Jetzt Kfz-Versicherung wechseln! Bis zu 850,00 € pro Jahr sparen! Jetzt Kfz-Versicherung wechseln!
Haftpflichtversicherung: Wichtig zu wissen
  • Die Haftpflichtversicherung kostet weit unter 100 Euro im Jahr, auch wenn mehr als eine Person versichert wird. Sie ist ab der Beitragszahlung sofort gültig.
  • Die Haftpflicht leistet bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die Versicherte versehentlich bei Dritten verursachen.
  • Ohne die freiwillige Versicherung müssen Sie im Schadenfall alle Kosten vollumfänglich selber tragen.
  • Personen eines Haushalts können sich gemeinsam in einem Vertrag versichern. Bestimmte Haustiere, z. B. Hunde, benötigen eine gesonderte Haftpflichtversicherung. Freiberufler und Unternehmer brauchen zusätzlich eine Berufshaftpflichtversicherung.
  • Der unverbindliche, kostenlose Haftpflichtversicherungsvergleich zeigt Ihnen sekundenschnell passende Tarife an. Bei Bedarf können Sie ohne Zusatzkosten direkt über Tarifcheck.de einen Vertrag abschließen und sparen bis zu 65 Prozent.
  • Der Vergleichsrechner auf Tarifcheck.de ist mehrfacher Testsieger.

Versehentlich mit dem Einkaufswagen auf dem Parkplatz ein Auto geschrammt, im Laden eine teure Flasche Parfüm umgeschubst oder den Sitznachbarn im Bus mit heißem Kaffee verletzt? In Fällen wie diesen übernimmt die private Haftpflichtversicherung die Schadenkosten.


Haftpflichtversicherung Vergleich – was leistet der private Schutz?

Die Haftpflichtversicherung zahlt für Schäden, die Versicherte versehentlich bei Dritten verursachen.

Tarifcheck Schadensübernahme Infografik

Wann die Haftpflicht greift:

  • Personenschäden (bis mindestens fünf Mio. Euro): versehentliche Verletzungen, Tod. Beispiel: Ein Senior bricht sich beim Zusammenstoß die Hüfte. Die Haftpflicht zahlt Rehabilitationsmaßnahmen.
  • Sachschäden (bis mindestens fünf Mio. Euro) am Eigentum von Privatpersonen, Firmen, Staat. Beispiel: Ein leckender Eimer Farbe beschmutzt einen Bus und die Kleidung der Fahrgäste. Die Haftpflicht zahlt Reinigung und Schadenersatz.
  • Vermögensschäden (bis mindestens 50.000 Euro). Beispiel: Einkommensausfall aufgrund einer Verletzung, die man versehentlich verursacht hat.
  • Durchsetzung Ihres Rechts bei haltlosen Schadensansprüchen durch Dritte.

Wann die Haftpflicht nicht greift:

  • Bei gemeinsam in einem Vertrag versicherten Personen, der engen Familie und einem selbst.
  • Bei der Ausübung des Berufs: Bei Angestellten greift dann die Berufshaftpflichtversicherung des Arbeitgebers. Bei Selbstständigen und Freiberuflern die eigene Berufshaftpflicht.
  • Bei Schäden durch ein zulassungspflichtiges Kfz.
  • Bei Vorsätzlichkeit, Delikten und Straftaten.
  • Bei grober Fahrlässigkeit können Leistungen gekürzt werden.
  • Einige Schadenarten listen manche Versicherer als Zusatzleistungen, z. B. Schäden durch Freundschaftsdienste.

Wen versichert eine private Haftpflichtversicherung?

Versichert sind alle im Haftpflichtversicherungsvertrag namentlich genannten Personen sowie einige Haustiere. Auch im Nachhinein können Sie Personen zum Vertrag hinzufügen. Das sind die Optionen:

Personen:

  • Tarif für eine Person.
  • Tarif für Lebenspartnerinnen und Lebenspartner.
  • Tarif für die enge Familie (oft inklusive Kinder im Alter von bis zu 25 Jahren, die ihre erste Ausbildung absolvieren und nicht in einer eingetragenen Partnerschaft leben).
  • Tarif für den gesamten Haushalt.

Haustiere:

  • Katzen, Kaninchen & Co. können mitversichert werden.
  • Hunde oder Pferde benötigen eine Extraversicherung.
  • Gewerblich genutzte Tiere brauchen eine Extraversicherung.
  • Im Einzelfall lohnt die Anfrage beim Versicherer.
Tarifcheck Wer Wird Versichert Infografik

Haftpflichtversicherung für die ganze Familie

Die private Haftpflichtversicherung ist für wenig Geld auch für die ganze Familie zu haben. Weil zudem ganze Haushalte versichert werden können, gehören dazu je nach Familienkonstellation nicht nur Eheleute und Kinder, sondern auch andere Mitbewohner wie beispielsweise Schwiegereltern, Geschwister oder WG-Partner. Beim dem Vergleich auf Tarifcheck.de können Sie auf Wunsch gezielt nach Haftpflichtversicherungstarifen für die ganze Familie suchen.

Alle Versicherten sollten im Haftpflichtversicherungsvertrag namentlich genannt werden.


Haftpflichtversicherung für Kinder

Auch Kinder, beziehungsweise deren Eltern, können ab einem gewissen Alter für Haftpflichtschäden zur Kasse gebeten werden: Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren gelten als deliktunfähig und Erziehungsberechtigte haften nur dann für die Schäden ihrer Kinder unter sieben Jahren, wenn sie ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind. Trotzdem versichern viele Haftpflichtanbieter auch die Schäden von deliktunfähigen Kindern eingeschränkt über Zusatzbausteine mit. Schließlich fühlen sich viele Eltern trotzdem verantwortlich wenn ihr kleines Kind beispielsweise einen teuren Laptop von Bekannten mit Saft ruiniert.

Leibliche Kinder, Pflege-, Adoptiv- und Stiefkinder können selbstverständlich ebenfalls in der Haftpflichtversicherung für die ganze Familie versichert werden.

Die Vergleichsdetails geben zudem Aufschluss darüber, bis zu welchem Alter die eigenen Kinder mitversichert werden können, selbst wenn sie nicht mehr mit Ihnen in einem Haushalt wohnen. Hierbei gibt es bei den einzelnen Anbietern Unterschiede; eine gängige Altersgrenze ist das 25. Lebensjahr, sofern bestimmte Bedingungen erfüllt sind: Beispielsweise besteht der Haftpflichtschutz für Kinder tarifabhängig weiter, wenn diese die erste Ausbildung, Freiwilligendienst oder Ähnliches durchlaufen, sofern mit dem Auszug des Nachwuchses keine eingetragene Lebensgemeinschaft einhergeht.


Wer braucht eine private Haftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung ist ein freiwilliger Grundschutz, aber essenziell. Laut Gesetz haften Sie ohne den Schutz selber mit Ihrem gesamten aktuellen und zukünftigen Vermögen für Schäden, die Sie bei Dritten versehentlich verursachen.


Haftpflichtversicherung Kosten – wie teuer ist der private Haftpflichtschutz?

Selbst für mehrere Personen kostet die private Haftpflichtversicherung insgesamt meist weit unter 100 Euro pro Jahr. Abhängig vom gewünschten Versicherungsumfang liegt sie im niedrigen bis höheren zweistelligen Bereich.

Wie sich die Beiträge zusammensetzen

Einfluss auf die Beitragshöhe beziehungsweise die Kosten der Privathaftpflicht haben Alter, Familienstand, etwaige Schadenleistungen in der Vergangenheit, der Berufsstand und natürlich die gewünschten Vertragsbausteine und Tarifdetails. Insgesamt ist der Versicherungsschutz im Verhältnis zum niedrigen Beitrag allgemein relativ umfangreich. Deshalb empfiehlt es sich, lieber jährlich ein paar Euro mehr zu zahlen, um dadurch den Schutz noch wesentlich zu erweitern.


Kann ich die Haftpflichtversicherung in der Steuererklärung absetzen?

Ja, die Kosten für die Haftpflichtversicherung können Sie der Steuererklärung absetzen, sofern Sie steuerpflichtige Einnahmen haben. Sie benötigen für Ihre Steuererklärung dazu die Anlage "Vorsorgeaufwand". Die Kosten für die Haftpflichtversicherung können Sie dort in Zeile 45 eintragen.

Auch andere Versicherungen können als Vorsorgeaufwendungen abgesetzt werden, zum Beispiel die Unfallversicherung. Insgesamt gilt dabei in jedem Jahr ein festgelegter Höchstbetrag. Dieser liegt für Angestellte, Beamtinnen und Beamte sowie für Rentnerinnen und Rentner bei 1.900 Euro; Selbstständige können 2.800 Euro an Vorsorgeaufwendungen geltend machen (Stand: 2020).


Wie beantrage ich eine private Haftpflichtversicherung?

Mithilfe des kostenlosen, unverbindlichen Haftpflichtversicherung Vergleichsrechners auf Tarifcheck.de finden Sie sekundenschnell passende Tarife entsprechend Ihrer Vorgaben. Bei Bedarf können Sie über unsere Webseite ohne Zusatzkosten sofort den Vertrag abschließen – und sparen bis zu 65 Prozent.


Was gehört in den Vertrag einer privaten Haftpflichtversicherung?

Generell wichtig sind:

  • eine hohe Deckungssumme von mindestens fünf Millionen Euro, um im Ernstfall alle Kosten zu decken.
  • die namentliche Nennung aller zu versichernden Personen und die Angabe von etwaigen Haustieren.
  • der Haftpflichtversicherung Änderungen umgehend mitzuteilen (etwa Adresswechsel, neues Haustier).

Individuell wichtig sind eventuell:

  • eine Schlüsselversicherung beim Verlust von (Dienst-)Schlüsseln.
  • Versicherung von Allmählichkeitsschäden, zum Beispiel durch Feuchtigkeit.
  • Versicherung von Internetschäden durch einen weitergeleiteten Virus.
  • Versicherung von Schäden während der Ausübung von Ehrenamt und/oder Nebentätigkeit.
  • eine Forderungsausfalldeckung: Sie erhalten Geld, wenn Dritte Ihnen Schaden zufügen, aber weder eine Haftpflichtversicherung noch Geld zur Schadensregulierung haben.

Welche Zusatzbausteine gibt es bei der privaten Haftpflichtversicherung?

Einzelne Anbieter bieten sehr unterschiedliche Tarife für die Privathaftpflichtversicherung an. Einige Zusatzbausteine sind je nach Unternehmen automatisch Bestandteil der Police, bei anderen Versicherungen müssen explizit hinzubestellt werden und haben dann jeweils unterschiedlich hohe Deckungs- beziehungsweise Versicherungssummen. Auch die Absicherung von Zusatzbausteinen wird die Kosten der Haftpflichtversicherung nicht unerschwinglich teuer machen.

Hausrat- und Haftpflichtversicherung – Kombiprodukte mit der Haftpflicht

Die private Haftpflichtversicherung gibt es auch in Kombinationen mit anderen privaten Versicherungsprodukten wie zum Beispiel der Hausratversicherung. Die Hausratversicherung leistet unter anderem, wenn das Inventar des eigenen Haushalts durch Brand, Einbruchdiebstahl, Vandalismus und Ähnliches entwendet, beschädigt und/oder zerstört wird.

In der Regel sind die Verträge für Hausrat- und Haftplicht bei dieser Kombi einzeln kündbar. Ob sich diese Variante lohnt, muss im Einzelfall anhand eines genauen Vergleichs entschieden werden. Kombi-Verträge können unter Umständen verhältnismäßig günstig sein. Wichtig ist jedoch, die Versicherungsdetails der jeweiligen Policen genau unter die Lupe zu nehmen, denn die Haftpflichtleistungen in dieser Kombi sind womöglich nicht so umfangreich wie beim Abschluss eines Einzelvertrags.


Schützt mich meine private Haftpflichtversicherung auch im Ausland?

Die Haftpflichtversicherung gilt in der Regel:

  • während des Urlaubs innerhalb der Europäischen Union.
  • in manchen Nicht-EU-Ländern – gegebenenfalls ist vor Reiseantritt eine Erweiterung des Schutzes sinnvoll.
  • nur für Urlaube. Wer dauerhaft im Ausland wohnt, muss die Versicherung vor Ort abschließen.
  • im Ausland pro Jahr nur für einen bestimmten Zeitraum (zum Beispiel bis zu maximal drei Monate).
  • in Hotel oder Ferienunterkunft bei manchen Versicherern nur mit Zusatzbausteinen.

Wie melde ich der Haftpflichtversicherung einen Schaden?

  • Gestehen Sie keine Schuld ein, ehe die Haftpflichtversicherung Ihren Fall geprüft hat.
  • Dokumentieren Sie den Schaden durch Fotos, Videos u. Ä. und notieren Sie ggf. Kontaktdaten von Zeugen.
  • Kontaktieren Sie schnellstmöglich Ihren Versicherer. Laut Gesetz haben Sie dafür maximal eine Woche Zeit.
  • Schildern Sie den Vorfall so genau wie möglich und reichen Sie eine Kopie der Schadensdokumentation ein.
  • Notieren Sie den Namen Ihrer Kontaktperson bei Ihrer Haftpflichtversicherung.
  • Leiten Sie alle folgenden Informationen umgehend weiter (zum Beispiel Forderungen, Gerichtsbescheide).
  • Ihre Haftpflichtversicherung prüft den Schadensanspruch, leistet wenn dieser berechtigt ist und verteidigt Sie gegen nicht angemessene Forderungen.
Haftpflichtversicherung Infografik Haftpflichtversicherung Infografik Haftpflichtversicherung Infografik Haftpflichtversicherung Infografik Haftpflichtversicherung Infografik Haftpflichtversicherung Infografik Haftpflichtversicherung Infografik Haftpflichtversicherung Infografik

Wann habe ich bei der Haftpflichtversicherung ein Kündigungsrecht?

Reguläres Kündigungsrecht:

  • In der Regel können Sie mit dreimonatiger Kündigungsfrist vor Ablauf des Versicherungsjahres kündigen. Tun Sie das nicht, wird der Vertrag stillschweigend um weitere zwölf Monate verlängert.

Sonderkündigungsrecht:

  • Bei einer Doppelversicherung: Haben Sie und Ihr Lebenspartner oder Ihre Partnerin je Einzelverträge, können Sie den neueren Vertrag kündigen und den älteren auf Sie beide umschreiben lassen.
  • Im Schadenfall haben Sie stets ein mindestens zweiwöchiges Kündigungsrecht.

Wann lohnt sich ein Wechsel meiner privaten Haftpflichtversicherung?

Der Wechsel der Haftpflichtversicherung kann sinnvoll sein, wenn:

  • Sie den Vertrag um weitere Bausteine erweitern wollen und andere Anbieter günstigere Angebote haben.
  • Sie einen Altvertrag haben, denn neue Tarife bieten trotz kleiner Preise oft umfassenderen Schutz.

Prüfen Sie mithilfe des unverbindlichen, kostenlosen Vergleichs der Haftpflichtversicherung, ob Sie zu viel zahlen:


FAQ – häufige Fragen zur Haftpflichtversicherung