eKomi

4,8 / 5 Sternen
Basierend auf 3.150 Bewertungen

Das Original seit 2001. Unsere Vergleichskompetenz und unser Kundenservice wird jedes Jahr vielfach ausgezeichnet.
Stromverbrauch berechnen Dein Strom ist zu teuer? Berechne Deinen Verbrauch und finde g√ľnstigere Tarife!
Strom-Vergleich - Bis zu 800 ‚ā¨ sparen im Jahr
Tarifcheck.de - 100% kostenlos!
Siegel Transparenz ‚Äď Vergleichsportale 2022
Siegel Deutschlands Beste Online-Portale 2022
Deutschlands beste Vergleichsportale 2020
Siegel Tarifpreise ‚Äď Vergleichsportale 2022
BankingCheck Award 2023
Strom-Vergleich - Bis zu 800 ‚ā¨ sparen im Jahr
Tarifcheck.de - 100% kostenlos!
eKomi

4,8 / 5 Sternen
Basierend auf 3.150 Bewertungen

Das Original seit 2001. Unsere Vergleichskompetenz und unser Kundenservice wird jedes Jahr vielfach ausgezeichnet.
  • Bonus sichern
  • Bis zu 800,00 ‚ā¨ im Jahr sparen
  • √Ėko- & Klimaschutztarife verf√ľgbar

Stromverbrauch berechnen ‚Äď so ermitteln Sie den Verbrauch Ihrer Ger√§te in Watt

Stromverbrauch berechnen: Wichtig zu wissen
  • Wie viel Strom Sie verbrauchen, h√§ngt von der Energieeffizienz einzelner Elektroger√§te, der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen sowie der Wohnfl√§che ab.
  • Wird mit Strom geheizt oder das Warmwasser elektrisch erw√§rmt, sind die Stromkosten entsprechend h√∂her.
  • Einsparungen lassen sich nicht nur mit kostenintensiven Ma√ünahmen wie der Installation einer Solar- oder Fotovoltaikanlage realisieren, sondern bereits durch den Austausch alter Elektroger√§te, die einen erh√∂hten Stromverbrauch aufweisen.
  • In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihren Stromverbrauch berechnen.

Stromverbrauch einzelner Geräte berechnen und Strom sparen

Ein Blick auf die Stromrechnung verr√§t, wie viel Strom Sie in der Vergangenheit verbraucht haben. Auch die regelm√§√üige Kontrolle des Z√§hlerstands kann hilfreich sein. Kennen Sie Ihren aktuellen Stromverbrauch und den Verbrauch von energieintensiven Elektroger√§ten, k√∂nnen Sie vorausschauend planen: Vergleichen Sie kostenlos die Tarife der Anbieter und finden Sie einen passenden Stromtarif f√ľr Ihren Haushalt.

Neben der Wohnfl√§che und den im Haushalt lebenden Personen (Haushaltsgr√∂√üe) ist der Stromverbrauch einzelner Haushaltsger√§te ausschlaggebend f√ľr die Berechnung der gesamten Stromkosten. Die Leistungsaufnahme, also den Energiebedarf eines Ger√§tes pro Zeiteinheit, berechnen Sie ganz einfach selbst mit einer Formel, einem Stromverbrauchsrechner oder bei Bedarf mit durchschnittlichen Angaben.

Kennen Sie den Stromverbrauch der Elektroger√§te in Ihrem Haushalt, ist es einfacher gezielt Strom zu sparen: beispielsweise durch die Reduzierung der Nutzungsdauer oder zuk√ľnftig die Neuanschaffung einzelner Ger√§te: Einige Haushaltsger√§te wie K√ľhlschr√§nke, W√§schetrockner & Co. sind echte Stromfresser, sodass sich ein Austausch verbrauchsstarker Ger√§te zur Senkung der Energiekosten langfristig lohnt. Achten Sie bei Neuanschaffungen am besten darauf, nur Ger√§te mit einer guten Energieeffizienzklasse zu kaufen.

Verbrauch einzelner Geräte mit dem Strommessgerät bestimmen

F√ľr die Berechnung des Stromverbrauchs haben Sie verschiedene M√∂glichkeiten. Eine Option, den Stromverbrauch verschiedener (ineffizienter) Ger√§te zu ermitteln, ist ein Strommessger√§t, auch Strommesser genannt. Das Messger√§t wird zwischen die Steckdose und das Elektroger√§t gesteckt und misst die tats√§chliche Leistungsaufnahme von F√∂hn, Fernseher, Waschmaschine oder PC w√§hrend der Nutzung und im Stand-by-Modus. Derartige Ger√§te k√∂nnen Sie zuweilen gegen eine Geb√ľhr bei den Verbraucherzentralen leihen.

Mit dieser Formel berechnen Sie den Stromverbrauch einzelner Geräte

Haben Sie kein solches Ger√§t zur Hand, k√∂nnen Sie den Stromverbrauch einzelner Haushaltsger√§te in Ihrem Zuhause mit einer Formel berechnen. Daf√ľr sind die Nutzungsdauer und der Verbrauch ausschlaggebend. Angaben zum Verbrauch der Haushaltsger√§te finden Sie beim Hersteller, im mitgelieferten Manual, auf der Verpackung oder auch auf dem Ger√§t selbst.

Ihnen begegnen dabei die Einheiten Watt und Kilowatt. Die Wattzahl sowie die Kilowattstunde (kWh) geben den Energieverbrauch beziehungsweise den Energieumsatz während einer bestimmten Zeitspanne an. 1.000 Watt sind ein Kilowatt. Stromtarife werden in der Regel in Kilowattstunden berechnet.

Haben Sie keine genauen Anhaltspunkte, wie lange Sie ein Gerät nutzen, gehen Sie bei der Berechnung zunächst von durchschnittlichen oder geschätzten Werten aus. Um den Stromverbrauch von Fernseher, Föhn und weiteren Elektrogeräten in Ihrem Haushalt zu berechnen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Lesen Sie an Ihrem Elektrogerät die Leistung ab, also wie viel Watt dieses jeweils verbraucht.
  2. Multiplizieren Sie diesen Wert mit der Anzahl der Stunden, die das Gerät pro Tag in Betrieb ist. So erhalten Sie den Verbrauch in Wattstunden (Wh) pro Tag.
  3. Teilen Sie das Ergebnis durch 1.000, um den Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh) zu bestimmen.
  4. Multiplizieren Sie das Ergebnis mit 365, um den Jahresverbrauch zu ermitteln. Alternativ können Sie das Ergebnis mit der Anzahl der Tage multiplizieren, an denen das Gerät pro Jahr in Betrieb ist.
  5. Die Gesamtkosten zum Gebrauch dieses Gerätes pro Jahr erhalten Sie, indem Sie den Stromverbrauch in kWh pro Jahr mit Ihrem derzeitigen Strompreis pro Kilowattstunde multiplizieren.

Stromverbrauchsrechner

Noch einfacher geht es mit einem Stromverbrauchsrechner. Tragen Sie Wattzahl, Nutzungsdauer und Ihren derzeitigen Strompreis pro kWh aus Ihrem derzeitigen Stromtarif in den Online-Rechner ein und erfahren Sie, was der Betrieb einzelner Elektrogeräte in Ihrem Haushalt kostet.


Gesamten Stromverbrauch im Haushalt berechnen

Den Stromverbrauch in Ihrem Haushalt können Sie Ihrer Stromrechnung entnehmen. Der Jahresverbrauch wird auf der Jahresabrechnung angezeigt. Den täglichen Verbrauch lesen Sie zudem bei Bedarf an Ihrem Stromzähler ab.

M√∂chten Sie mit aktuellen Parametern die zu erwartenden Stromkosten in Ihrem Haushalt besser einsch√§tzen, gilt es dabei mehrere Posten zu ber√ľcksichtigen. Neben dem tats√§chlichen Stromverbrauch ‚Äď beziehungsweise den Verbrauchswerten einzelner Ger√§te in Kilowattstunden ‚Äď sind f√ľr die Berechnung auch die Wohnfl√§che sowie die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen relevant. Bei beiden Faktoren k√∂nnen Sie von durchschnittlichen Richtwerten bez√ľglich des Verbrauchs pro Jahr in kWh ausgehen. Pro Quadratmeter Wohnfl√§che k√∂nnen Sie zum Beispiel neun kWh veranschlagen.

Anschließend addieren Sie alle berechneten Posten, um den Stromverbrauch zu berechnen:

  • den Verbrauch der einzelnen Ger√§te plus
  • den Verbrauch anhand der Wohnfl√§che plus
  • den Verbrauch anhand der im Haushalt lebenden Personen.

Sind Sie nicht sicher, welche Werte auf Sie zutreffen, dann hilft ein Blick in den alle zwei Jahre ver√∂ffentlichten Stromspiegel der gemeinn√ľtzigen Beratungsgesellschaft co2online, dessen Vergleichswerte auf den Verbraucherdaten von Haushalten in Deutschland basieren. Die folgende Tabelle gibt Ihnen Anhaltspunkte:

Stromspiegel 2022/2023 f√ľr Haushalte in Deutschland

Haushalt 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen
Einfamilienhaus ohne elektrische Warmwasserbereitung 2.200 bis 2.600 kWh 2.800 bis 3.100 kWh 3.500 bis 3.900 kWh 3.900 bis 4.300 kWh
Einfamilienhaus mit elektrischer Warmwasserbereitung 2.500 bis 3.000 kWh 3.300 bis 3.800 kWh 4.100 bis 5.000 kWh 5.000 bis 5.700 kWh
Mehrfamilienhaus ohne elektrische Warmwasserbereitung 1.300 bis 1.500 kWh 2.000 bis 2.300 kWh 2.500 bis 2.900 kWh 2.600 bis 3.000 kWh
Mehrfamilienhaus mit elektrischer Warmwasserbereitung 1.600 bis 1.900 kWh 2.600 bis 3.000 kWh 3.500 bis 4.000 kWh 4.000 bis 4.500 kWh

Quelle: Stromspiegel f√ľr Deutschland 2022/2023, www.co2online.de

Die Werte in der Übersicht zeigen den mittleren Verbrauch in Deutschland an, abhängig vom Gebäudetypen, der Anzahl der im Haus oder der Wohnung lebenden Personen sowie Art der Warmwasser-Zubereitung (mit oder ohne Strom). Der ideale Stromverbrauch liegt unter den Tabellenwerten und umgekehrt.

Ein Tipp: Kennen Sie Ihren tatsächlichen Verbrauch in kWh pro Jahr, dann können Sie auch Ihre Abschlagszahlungen bei Ihrem Anbieter entsprechend anpassen und vermeiden unangenehme, mit einer Nachzahlung verbundene Überraschungen am Jahresende.


Verbrauch reduzieren ‚Äď Tipps zum Sparen von Energiekosten

Nicht immer ist es möglich, alte Elektrogeräte mit einer schlechten Energieeffizienzklasse gegen neuere, energieeffizientere Modelle auszutauschen oder den Gebrauch einzuschränken.

Ihren Stromverbrauch können Sie jedoch auch mit kleineren Maßnahmen reduzieren:

  • Schalten Sie vor√ľbergehend nicht genutzte Ger√§te ab und vermeiden Sie den Stand-by-Modus. Mit einer Zeitschaltuhr stellen sich nicht ben√∂tigte Elektroger√§te √ľber Nacht automatisch aus. Eine abschaltbare Steckdosenleiste ist f√ľr die Einsparung von Energiekosten ebenfalls hilfreich.
  • Trennen Sie bereits vollst√§ndig geladene Ger√§te wie Smartphones oder Notebooks von der Stromversorgung, da die Ladeger√§te an trotzdem Strom ziehen.
  • Nutzen Sie Energiesparprogramme von Waschmaschine, K√ľhlschrank oder Geschirrsp√ľler. So sparen Sie zus√§tzlich zum Strom auch noch Wasser.
  • Achten Sie auf eine angemessene Wartung und Pflege Ihrer Elektroger√§te. Das regelm√§√üige Abtauen eines Gefrierschrankes verl√§ngert nicht nur die Lebensdauer, sondern spart auch Energie.
  • Passen Sie die Ger√§tegr√∂√üe bei Neuanschaffungen au√üerdem Ihrem Bedarf an. Ein Single- oder Zweipersonenhaushalt ben√∂tigt einen kleineren K√ľhlschrank als eine Gro√üfamilie. Gleiches gilt f√ľr das Fassungsverm√∂gen der Waschmaschine.

Hier finden Sie weitere Spartipps: Energiespartipps ‚Äď so k√∂nnen Sie Strom sparen.


Stromtarif wechseln und Kosten senken

Haben Sie Ihren Stromverbrauch berechnet und bereits alle Ma√ünahmen zum Stromsparen umgesetzt, k√∂nnen Sie mit einem Tarifwechsel zu einem Anbieter mit einem niedrigeren Strompreis weitere Kosten einsparen. Vergleichen Sie mit dem kostenlosen Stromkostenrechner auf Tarifcheck.de Stromtarife von Anbietern in Ihrer Region und wechseln Sie auf Wunsch einfach online. √Ėkostromtarife und Klimaschutztarife sind dabei oftmals nicht teurer oder sogar g√ľnstiger als andere Tarife.

So funktioniert der Stromrechner:

  1. Geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Stromverbrauch in Kilowattstunden in die Eingabemaske ein.
  2. Nehmen Sie weitere Einstellungen vor und filtern Sie die Ergebnisse nach Ihren W√ľnschen: M√∂glich ist zum Beispiel die Suche Tarifen mit Boni, Preisfixierung oder Preisgarantie oder die gezielte Suche nach √Ėkostrom- und Klimaschutztarifen. Nat√ľrlich k√∂nnen Sie auch nach Angeboten mit einer bestimmten Laufzeit suchen.
  3. Pr√ľfen Sie, wann Sie Ihren bisherigen Tarif regul√§r k√ľndigen k√∂nnen oder ob Ihnen ein Sonderk√ľndigungsrecht zusteht. Beim Grundversorger betr√§gt die K√ľndigungsfrist zwei Wochen.
  4. Beantragen Sie √ľber Tarifcheck.de ohne Mehrkosten den Wechsel des Stromanbieters und wechseln Sie in einen f√ľr Sie g√ľnstigeren Stromtarif.

Auf Wunsch √ľbernimmt der neue Anbieter oftmals die K√ľndigung bei Ihrem bisherigen Stromversorger. M√∂chten Sie von Ihrem Sonderk√ľndigungsrecht Gebrauch machen oder ist die K√ľndigungsfrist sehr kurz bemessen, ist es besser, die K√ľndigung selber schriftlich per Einschreiben vorzunehmen. Behalten Sie dabei stets eine Kopie des K√ľndigungsschreibens.


FAQ ‚Äď h√§ufige Fragen zum Stromverbrauch

Beliebteste Ratgeber zum Thema Energie
Stromanbieter wechseln

Passenden Stromtarif finden und sparen: So wechseln Sie √ľber Tarifcheck.de Ihren Stromanbieter.

Alles zum Wechsel
Sonderk√ľndigungsrecht Strom

Sonderk√ľndigungsrecht bei Preiserh√∂hung und Umzug ‚Äď kostenloses Muster zum Download.

Alles zur Sonderk√ľndigung
Stromspar-Tipps

Mit diesen Tipps sparen Sie ohne Komfortverlust Strom, tun was f√ľr die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Stromsparen leicht gemacht
√Ėkostrom

Tipps und Infos rund um √Ėkostrom, erneuerbare Energien, Wechseloptionen und Strom-G√ľtesiegel.

Alles zu √Ėkostrom