Handytarife vergleichen war noch nie einfacher! Günstige Tarife, hohes monatliches Datenvolumen und ein ganz einfacher Wechsel. Probiere es jetzt aus!
Kurze Vertragslaufzeiten
Tarifcheck.de - 100% kostenlos!
FOCUS MONEY-Untersuchung „Beste Kundenbetreuung“
Siegel Transparenz – Vergleichsportale 2022
Siegel Deutschlands Beste Online-Portale 2024
Deutschlands beste Vergleichsportale 2020
BankingCheck Award 2023
Kurze Vertragslaufzeiten
Tarifcheck.de - 100% kostenlos!
eKomi

4,8 / 5 Sternen
Basierend auf 3.172 Bewertungen

Das Original seit 2001. Unsere Vergleichskompetenz und unser Kundenservice werden jedes Jahr vielfach ausgezeichnet.
  • Bis zu 460,00 € Cashback
  • Kostenloser Kündigungsservice
  • Schnelles LTE

Handytarif-Vergleich – so finden Sie ein passendes Angebot

Handytarife: Wichtig zu wissen
  • Das Nutzungsverhalten bestimmt vorrangig darüber, welcher Handytarif zu Ihnen passt. Durchschnittsnutzerinnen und Durchschnittsnutzer entscheiden sich oft für ein moderates Datenvolumen und eine Allnet-Flat.
  • Auch günstige Tarife kleinerer Mobilfunkanbieter nutzen immer eines der Mobilfunknetze von Telefónica (O2), Vodafone oder der Telekom.
  • Mitunter werden Aktionstarife oder Sonderkonditionen für junge Kundinnen und Kunden angeboten. Für gewöhnlich enthalten diese neben einem höheren Datenvolumen auch eine SMS- und Allnet-Flat zu günstigeren Konditionen.
  • Bei einem Anbieterwechsel sind insbesondere die aktuelle Vertragslaufzeit, die Kündigungsfrist und gegebenenfalls die Option zur Rufnummernmitnahme relevant.
  • Haben Sie einen passenden Handytarif gefunden, können Sie den neuen Vertrag direkt und ohne zusätzliche Kosten über unsere Webseite abschließen.

So funktioniert der Handytarif-Vergleich auf Tarifcheck.de

Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Tarifvergleich auf Tarifcheck.de erhalten Sie binnen Sekunden eine transparente Aufstellung der verschiedenen Mobilfunkprovider und aller relevanten Tarifdetails.

So funktioniert der Vergleichsrechner:

  • Klicken Sie auf Handytarife vergleichen und Sie sehen auf einen Blick eine Vielzahl an freiwilligen Auswahlmöglichkeiten.
  • Dazu gehören beispielsweise die Wahl des bevorzugten Netzanbieters, das gewünschte Datenvolumen und eine bestimmte Anzahl von Inklusivminuten oder alternativ eine Telefon-Flat.
  • Auf Wunsch können Sie die Sucherergebnisse weiter filtern und beispielsweise nach Optionen mit Rufnummermitnahme, einer bestimmten Vertragslaufzeit oder Tarifen für junge Leute suchen.
  • Sie erhalten sofort eine übersichtliche Auflistung passender Handytarife mit SIM und auf Wunsch auch eSIM.
  • Vergleichen Sie verfügbare Tarife, schauen Sie sich bei Bedarf die Kundenbewertungen an und finden Sie ein geeignetes Angebot.

Haben Sie Ihren Wunschtarif gefunden, können Sie den Handyvertrag direkt und ohne Zusatzkosten über Tarifcheck.de abschließen. Haben Sie aktuell nicht alle Infos parat, können Sie diese entspannt nachreichen.

Nach der Prüfung Ihrer Daten erhalten Sie eine Bestellbestätigung. Für gewöhnlich meldet sich der Mobilfunkanbieter bei Ihnen binnen kürzester Zeit und aktiviert Ihren Handyvertrag.


Was ist beim Vergleich von Handytarifen wichtig?

Online-Angebote bieten Kundinnen und Kunden von Mobilfunkbetreibern mitunter günstigere Konditionen als Händler und Händlerinnen vor Ort. So werden vereinzelt Aktionstarife angeboten, die dem Internetgeschäft vorbehalten sind. Zusätzlich entfallen etwaige Kosten für eine Beratung. Das kann sich positiv auf die Grundgebühr eines online abgeschlossenen Handyvertrags auswirken.

Die riesige Auswahl an Angeboten macht es jedoch nicht immer leicht, einen passenden Tarif zu finden. Neben dem Vergleichsrechner auf Tarifcheck.de helfen Ihnen die folgenden Tipps dabei, einen passenden Wunschtarif zu finden.


Ausreichende Netzabdeckung

Die Netzabdeckung am jeweiligen Standort ist entscheidend für die Qualität des Mobilfunkempfangs. Ohne Empfang bringt auch der günstigste Tarif keine Vorteile.

Die Netzqualität günstiger Tarife von kleinen Mobilfunkanbietern muss dabei nicht schlechter sein als bei großen Anbietern wie O2 (Telefónica), Vodafone (D2) oder der Deutschen Telekom (D1). Denn egal, bei welchem Anbieter Sie einen Mobilfunkvertrag abschließen, Sie telefonieren und surfen immer in einem Handynetz der drei großen Netzbetreiber.

Wanderer sucht Empfang in den Bergen

Die Netzqualität unterscheidet sich regional dennoch mitunter deutlich – besonders im ländlichen Raum. Ein Vergleich der Netzabdeckung vor Abschluss eines Handytarifs macht daher Sinn.


Tarifauswahl dem eigenen Nutzungsprofil anpassen

Um einen geeigneten Handytarif zu finden, sind einige Vorüberlegungen hilfreich. Besonders das persönliche Nutzungsverhalten entscheidet darüber, welcher Tarif zu Ihnen passt:

  • Gelegenheitsnutzer: Wenn Sie gelegentlich mit dem Smartphone im Internet surfen und mobil telefonieren, benötigen Sie in der Regel ein gutes Gesamtpaket. Allnet- und SMS-Flatrates sind mittlerweile in nahezu allen Tarifen enthalten. Angebote mit begrenzten Freiminuten sind am ehesten noch bei Prepaidtarifen anzutreffen. Ein geringeres Datenkontingent mit bis zu acht Gigabyte reicht für Durchschnittsnutzerinnen und Durchschnittsnutzer oft aus.
  • Vielsurfer: Personen, die viel unterwegs und ohne WLAN surfen, Videos anschauen oder Videospiele mit Onlinezugang spielen, benötigen eher einen Tarif mit einem möglichst hohen Datenvolumen. Je nach Anbieter stehen auch Tarife mit unlimitierten Datenpaketen zur Auswahl. Eine vorzeitige Drosselung entfällt.
  • Geschäftsleute und Vieltelefonierer: Auch wenn begrenzte Inklusivminuten meist nicht mehr angeboten werden, lohnt es sich für Vieltelefoniererinnen und Vieltelefonierer, auf eine Allnet-Flatrate zu achten. Sind Sie viel auf Reisen, berücksichtigen Sie, dass im Nicht-EU-Ausland höhere Preise berechnet werden.

Anbieterwechsel – das ist zu beachten

Bei einem Anbieterwechsel sind unter anderem die folgenden Punkte wichtig:

  • Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist: Um den Mobilfunkanbieter wechseln zu können, ist es wichtig, den bestehenden Vertrag fristgerecht zum Ende der Vertragslaufzeit zu kündigen. Verpassen Sie die Frist, verlängert sich die Laufzeit meist automatisch um einen Monat.
  • Rufnummernmitnahme: Möchten Sie Ihre Rufnummer auch weiterhin nutzen, informieren Sie Ihren derzeitigen Anbieter. Die Rufnummernmitnahme ist seit Dezember 2021 kostenlos. Einige Mobilfunkbetreiber gewähren einen Rabatt auf den Anschlusspreis oder zahlen einen Bonus, wenn Sie Ihre bisherige Rufnummer mitbringen. Im Tarifvergleich auf Tarifcheck.de können Sie sich auf Wunsch nur Tarife anzeigen lassen, die eine Rufnummernmitnahme ermöglichen.

Ein Tipp: Vor dem endgültigen Abschluss des neuen Vertrags überprüfen Sie am besten noch einmal die angegebenen Daten und Tarifdetails. So gehen Sie sicher, dass die Konditionen und Leistungen Ihren Wünschen entsprechen.


Benötige ich Flatrates für Telefonie und Surfen?

Besonders das Datenvolumen ist für Nutzerinnen und Nutzer von Mobilfunkangeboten interessant. Die folgende Übersicht hilft womöglich bei der Entscheidungsfindung:

Datenverbrauch auf Handy nach Nutzung

Anwendung oder App Datenverbrauch Nutzungsdauer bei 1 GB (ungefähre Werte)
WhatsApp-Nachricht 1 KB 1 Million Nachrichten
Spotify 2 MB pro Song 16 Stunden
Video auf Facebook, Instagram, YouTube ansehen 2 MB bis 8 MB pro Minute 2 bis 8,3 Stunden
Content auf Netflix, Amazon etc. streamen 4 MB bis 16 MB pro Minute 1 bis 4 Stunden

Die Kalkulation des Datenvolumens analog zu den von Ihnen genutzten Anwendungen und Diensten auf dem Handy ist also sinnvoll.

Ein Tipp: Ihren Datenverbrauch können Sie sich auf modernen Smartphones in der Regel anzeigen lassen.

Zu beachten ist zudem die kontinuierliche Veränderung des allgemeinen Nutzungsverhaltens. So steigt das in Deutschland durchschnittlich pro Monat und Mobilfunkanschluss verbrauchte Datenvolumen jährlich an. Es kann also hilfreich sein, den zukünftigen Datenverbrauch möglichst gut abzuschätzen und bei der Tarifwahl zu berücksichtigen.

Datenverbrauch von Handys nach Jahr

Jahr Durchschnittlicher Datenverbrauch pro Monat
2019 2.060 Megabyte (entspricht 2,06 Gigabyte)
2020 2.590 Megabyte (entspricht 2,59 Gigabyte)
2021 4.070 Megabyte (entspricht 4,07 Gigabyte)
2022 5.650 Megabyte (geschätzter Wert, entspricht 5,65 Gigabyte)

Für Dauersurferinnen und Dauersurfer eignet sich zudem 5G, sofern dies am jeweiligen Standort verfügbar ist. Es bietet eine bis zu zehnmal schnellere Surfgeschwindigkeit als LTE und darüber hinaus einen besseren Empfang.

Jugendliche mit Handys

Mittlerweile bieten die meisten Handyverträge eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS. Wählen Sie dennoch zwischen einem Tarif mit Allnet-Flat oder begrenzten Freiminuten, bietet diese Aufstellung eine Orientierung:

  • Sie nutzen Telefonie mit weniger als 200 Minuten je Monat: Ein Tarif mit Inklusivminuten ist für Ihr Nutzungsverhalten vermutlich ausreichend.
  • Sie nutzen Telefonie mit mehr als 200 Minuten je Monat: Ein Tarif mit Allnet-Flatrate ist je nach den Konditionen für gewöhnlich die bessere Wahl für dieses Nutzerprofil.

Schreiben Sie noch regelmäßig SMS, lohnt sich unter Umständen eine SMS-Flat, um die Kontrolle über die anfallenden Kosten zu behalten.


Datenautomatik beachten und Zusatzkosten vermeiden

Vor allem Handytarife mit sehr niedrigen Grundgebühren können eine Datenautomatik enthalten. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird automatisch ein kostenpflichtiges Datenpaket hinzugebucht. Die Kosten können mehrere Euro für ein geringes Datenkontingent von wenigen Hundert Megabyte betragen. Ihr Wunschtarif verzichtet deshalb im Idealfall auf eine Datenautomatik oder lässt eine Deaktivierung der Automatik zu.

Mit dem Vergleichsrechner auf Tarifcheck.de können Sie die Ergebnisse so filtern, dass Sie nur Handyverträge ohne Datenautomatik miteinander vergleichen.


Welche Vertragslaufzeit passt zu mir?

Die Mindestvertragslaufzeiten variieren je nach Anbieter. Am häufigsten sind neben Prepaidtarifen Verträge mit einer monatlichen Kündigungsfrist oder einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

  • Prepaid-Karten bieten Gelegenheitsnutzerinnen und Gelegenheitsnutzern eine hohe Flexibilität und Kontrolle über die monatlichen Kosten. Der Tarif kann genutzt werden, solange das aufgeladene Guthaben reicht. Zudem werden viele Allnet- sowie SMS-Flatrates und Datenpakete angeboten. Die Kosten können etwa per Dauerauftrag oder manueller Überweisung beglichen werden. Benötigen Sie den Tarif einen Monat lang nicht, müssen Sie vertragsabhängig dafür auch nicht zahlen.
  • Monatlich kündbare Verträge eignen sich insbesondere für Personen, die flexibel bleiben möchten oder deren Nutzungsverhalten sich häufig ändert. Der Tarif kann zum jeweils nächsten Monat gewechselt werden – etwa, wenn die Netzabdeckung ungenügend ist, ein höheres Datenvolumen benötigt wird oder Sie ein günstigeres Angebot finden.
  • Tarife mit einer Laufzeit bis 24 Monate können nicht vorzeitig gewechselt werden. Es handelt sich dabei unter anderem um Tarife mit Handy, die in der Regel nicht mit einer geringeren Laufzeit angeboten werden. Es ist also ratsam, vor Abschluss die eigenen Bedürfnisse genau zu definieren und mit einem Handytarifvergleich einen passgenauen Tarif zu finden.

FAQ – häufige Fragen zum Handytarif-Vergleich