20+ Jahre Tarifcheck.de Das Online-Vergleichsportal 100+ Millionen Vergleiche

eKomi
4,8 / 5 Sterne Auszeichnung Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
0800 - 700 400 24

kostenlos vergleichen
Gasanbieter wechseln: Wichtig zu wissen
  • Bei einem Gasanbieterwechsel können Sie jährlich bis zu 750,00 € sparen und profitieren oft von attraktiven Neukundenprämien.
  • Auf Tarifcheck.de finden Sie sekundenschnell Gasanbieter an Ihrem Wohnort und ermitteln Ihr persönliches Sparpotenzial.
  • Auf Wunsch können Sie gezielt nach beispielsweise Ökogas oder Gewerbegas suchen.
  • Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie über Tarifcheck.de direkt den Wechsel in die Wege leiten, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen.

Lesen Sie hier, was bei der Tarifwahl wichtig ist, wie Sie Ihr Sparpotenzial maximieren und unkompliziert wechseln.


Gas wechseln mit Prämie – worauf sollte ich achten?

Auf dem Gasmarkt in Deutschland konkurrieren mehr als 800 Anbieter um die Gunst von Privathaushalten und Gewerbekunden. An jedem Standort stehen zahlreiche Energielieferanten zur Verfügung. Es ist daher kein Wunder, dass viele Anbieter neue Kundinnen und Kunden mit diversen Prämien an sich binden möchten. Üblich sind Willkommens-, Neukunden- und Sofortboni, Cashback-Optionen und Sachprämien. Je nach Anbieter und Tarif unterscheiden sich die Definitionen der Anbieter.

Beim kostenlosen, unverbindlichen Gasvergleich auf Tarifcheck.de werden Ihnen nur die Gaslieferanten angezeigt, die an Ihrem Wohnort verfügbar sind. Auch die Art der Prämie, das damit verbundene Sparpotenzial sowie die Auszahlungsbedingungen werden Ihnen im Gasrechner übersichtlich aufgelistet. Zudem werden nur Boni entsprechend der CHECK24-Richtlinien für Verbraucherschutz berücksichtigt.

Wichtig bei der Wahl eines Gastarifs mit Prämie sind folgende Punkte:

  • Die Art der Prämie sowie der Zeitpunkt der Auszahlung: Handelt es sich um einen Sofortbonus, erhalten Sie die Bonuszahlungen binnen der ersten 90 Tage nach Vertragsbeginn. Andere Neukunden- und Willkommensboni werden erst nach Ende des ersten Vertragsjahres ausgeschüttet. Einige Gasanbieter werben mit Sachprämien wie beispielsweise iPads. Oftmals sind diese Gastarife jedoch weniger vorteilhaft als Gasverträge mit Geldboni. Im Zweifelsfall berechnen Sie den Neupreis für die Sachprämie und ziehen ihn von den Gesamtkosten ab. Sie erkennen auf diese Weise sofort, inwiefern ein Tarif mit Sachprämie sich lohnt.
  • Die Mindestvertragslaufzeit des Gasvertrags: Wenn möglich, vermeiden Sie eine Kundenbindung von mehr als zwölf Monaten. Einige Gasverträge haben eine Vertragslaufzeit von bis zu zwei Jahren. In diesem Fall verpassen Sie womöglich im Folgejahr einen noch attraktiveren Spartarif.
Unsere Partner
Logo Vattenfall Logo Strogon Logo eprimo Logo Entega Logo Suewag

Gasanbieter wechseln – wie mache ich den Gasvergleich?

Der Gasvergleich auf Tarifcheck.de ist kostenfrei, unverbindlich und dauert nur wenige Sekunden. Alle Ergebnisse des Gasrechners entsprechen den strengen CHECK24-Kritierien für Verbraucherschutz. So einfach geht es:

  • Postleitzahl und jährlicher Verbrauch: Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Gasverbrauch in die Eingabemaske ein. Mithilfe der Postleitzahl werden Ihnen sofort die an Ihrem Wohnort verfügbaren Gasanbieter angezeigt. Der jährliche Verbrauch hilft Ihnen dabei, einen individuell passenden Gastarif zu finden. Falls Sie sich nicht sicher sind, wie hoch Ihr jährlicher Gasverbrauch ist, schauen Sie einfach auf Ihrer Jahresabrechnung nach. Dort wird Ihr persönlicher Gasverbrauch gelistet.
  • Verfeinern Sie die Suche: Sie wünschen sich einen Ökogastarif oder möchten gezielt nach Prämien, Boni oder Tarifen mit einer bestimmten Laufzeit schauen? Kein Problem. Geben Sie Ihre Wünsche einfach in die Eingabemaske ein.
  • Ergebnisse vergleichen: Sie erhalten umgehend eine Übersicht über passende Tarife entsprechend Ihrer Vorgaben. Neben allen wichtigen Vertragsdetails finden Sie auch zahlreiche Kundenbewertungen.
  • Sparpotenzial ermitteln: Vergleichen Sie die Preise von den zu Ihnen passenden Tarifen mit Ihrem aktuellen Gasanbieter und schauen Sie, wie viel Geld Sie sparen können.

Unsere Tipps – welche Vertragsdetails sind bei Gastarifen wichtig?

Nicht jeder Gastarif passt zu jeder Verbraucherin und jedem Verbraucher. Hier sind ein paar Tipps bei der Wahl von günstigen Tarifen:

  • Die Vertragslaufzeit: Schauen Sie nach Tarifen, bei denen Sie sich nicht länger als zwölf Monate binden. Einige Verträge haben eine Laufzeit von zwei Jahren. Sie können regulär dann frühstens nach 24 Monaten kündigen und verpassen womöglich in dieser Zeit günstigere Angebote.
  • Preisgarantie versus Preisfixierung: Bei Tarifen mit Preisgarantie wird der Gas- beziehungsweise Arbeitspreis für einen bestimmten Zeitraum, beispielsweise für ein Jahr, vertraglich festgelegt. Tarife mit Preisgarantie sind demnach empfehlenswerter als Tarife mit Preisfixierung. Bei Tarifen mit Preisfixierung werden nämlich nur bestimmte Gaspreisbestandteile des Arbeitspreises verbindlich festgelegt und Preiserhöhungen aufgrund variierender Steuern und Abgaben sind eine realistische Option.
  • Tarife mit Mehr- / Minderverbrauchsaufschlag oder kWh-Pakete: Wir raten von dieser Art der Verträge ab, es sei denn, Sie haben einen exakten Überblick über Ihren Gasverbrauch. Die Gründe: Bei Pakettarifen erwerben Sie für einen vorab festgelegten Zeitraum eine bestimmte Menge Gas. Verbrauchen Sie weniger, erhalten Sie die Kosten nicht erstattet, verbrauchen Sie mehr, fällt für das zusätzliche Gas meist ein höherer Preis an. Bei Tarifen mit Mehr- / Minderverbrauchsaufschlag werden für einen vorab definierten Zeitraums feste Verbrauchsgrenzen nach oben und unten bestimmt; bewegt sich der Gasverbrauch außerhalb dieser Limits, zahlen Sie ebenfalls drauf.

Wie funktioniert der Gaswechsel?

Haben Sie über Tarifcheck.de einen passenden Gasanbieter gefunden, können Sie direkt über unsere Webseite den Gaswechsel beantragen, ohne dass Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen. Achten Sie einfach darauf, dass Sie derzeit ein Kündigungsrecht haben und vollziehen Sie den Gasanbieterwechsel bequem online zu dem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt. Auf Wunsch übernimmt der neue Gasanbieter auch die Kündigung Ihres alten Versorgers.

Ihr Gaslieferant benötigt von Ihnen folgende Informationen:

  • Persönliche Angaben: Dazu gehört Ihr Name und natürlich die Lieferadresse für das Gas.
  • Angaben zum bisherigen Gasanbieter: Dazu gehört der Name Ihres Engergielieferanten und die Kundennummer.
  • Die Zählernummer: Die Zählernummer befindet sich auf all Ihren Gasrechnungen.
  • Den gewünschten Liefertermin: Schauen Sie einfach, zu wann Sie den Gasanbieterwechsel entsprechend der Gaskündigungsfristen in die Wege leiten können.

Alle Gaslieferanten nutzen die gleichen Gasleitungen und Gaszähler. Notieren Sie zum Wechselzeitpunkt deshalb auch den Zählerstand. Dieser zeigt Ihren derzeitigen Gasverbrauch in Kilowattstunden an. Machen Sie ein Smartphone-Foto des Zählerstands und behalten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit eine Kopie des Bildes, damit sich bei der Abrechnung keine Fehler einschleichen.

Der Gaszähler ist in der Regel in Ihrem Wohngebäude lokalisiert: Typische Orte sind Keller oder kommunales Treppenhaus. Im Zweifelsfall fragen Sie einfach die Hausverwaltung.

So einfach ist der Gasanbieterwechsel- Tarifcheck.de

Gasanbieter wechseln – wie sind die Kündigungsfristen bei Gasverträgen?

Es gibt verschiedene Arten von Gasverträgen mit je unterschiedlichen Kündigungsfristen. Man unterscheidet zwischen Grundversorgungs- und andersartigen Verträgen.

Beim Gasgrundversorger handelt es sich um den Anbieter, der in einem bestimmten Netzgebiet die meisten Kunden mit Gas beliefert. Wer sich nicht selber um einen passenden Gastarif bemüht, wird ihm automatisch zugeordnet. Der Grundversorger hat dabei im Schnitt höhere Gaspreise als andere Lieferanten.

Vertrag Reguläre Kündigungsfrist Sonderkündigungsrecht
Grundversorgungsvertrag Zwei Wochen Zwei Wochen
Anderer Vertrag mit dem Grundversorger Je nach Vertrag bis zu drei Monate vor Ende der Laufzeit (diese beträgt bis zu 24 Monate, kann aber auch weitaus kürzer sein), wird der Gastarif nicht gekündigt, wird er in der Regel stillschweigend um weitere zwölf Monate verlängert. Ein zweiwöchiges Sonderkündigungsrecht besteht entsprechend § 41 Absatz 3 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG), wenn Ihr Gasanbieter 'einseitig' die Vertragsbedingungen ändert – also beispielsweise die Gaspreise anhebt.
Vertrag mit anderem Gaslieferanten JJe nach Vertrag bis zu drei Monate vor Ende der Laufzeit (diese beträgt bis zu 24 Monate, kann aber auch weitaus kürzer sein), wird der Gastarif nicht gekündigt, wird er in der Regel stillschweigend um weitere zwölf Monate verlängert. Ein zweiwöchiges Sonderkündigungsrecht besteht entsprechend § 41 Absatz 3 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG), wenn Ihr Gasanbieter 'einseitig' die Vertragsbedingungen ändert – also beispielsweise die Gaspreise anhebt.

Auf Ihren Wunsch hin übernehmen viele neue Gasanbieter die Kündigung des aktuellen Versorgers. Dieses ist dann ratsam, wenn die Kündigungsfrist nicht knapp bemessen ist. Sollte dies der Fall sein, übernehmen Sie die Kündigung lieber selber. Versenden Sie sie per Einschreiben und behalten Sie eine Kopie des Schreibens.


Gasanbieter wechseln – wie hoch sind die Gaspreise in Deutschland?

Der Monitoringbericht von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt veröffentlicht alljährlich die durchschnittlichen Gaspreise. Bei einem jährlichen Verbrauch zwischen 5.556 und 55.556 Kilowattstunden (kWh) lag er im April 2019 demnach wie folgt:

  • Grundversorgungs­vertrag 7,28 Cent pro kWh (genutzt von 18 % der Privathaushalte)
  • Anderer Vertrag mit dem Grundversorger: 6,44 Cent pro kWh (genutzt von 50 % der Privathaushalte)
  • Verträge mit sonstigen Anbietern: 6,22 Cent pro kWh (genutzt von 32 % der Privathaushalte)

Gasanbieterwechsel – wie viel Geld kann ich sparen?

Je nach Ihrem Gasverbrauch und derzeitigen Tarif ist aufgrund von Wechselprämien, Neukundenboni und attraktiven Preisen ein Sparpotenzial von bis zu 750,00 € möglich. Machen Sie einfach den kostenlosen und unverbindlichen Gasvergleich und finden Sie sekundenschnell heraus, wie viel Sie persönlich durch einen Gasanbieterwechsel sparen können.


FAQ – häufige Fragen zum Wechsel des Gasanbieters