FÜR KURZE ZEIT Attraktive Konditionen sichern
Kreditkarten Jetzt vergleichen
kostenlos vergleichen
dtgv - 1 Platz Tarifpreise

Die Kreditkarte und unrechtmäßige Abbuchungen

Die Kreditkarte hat sich auch in Deutschland als komfortables und vor allem sicheres Zahlungsmittel etabliert

Leider gibt es von Hamburg bis München aber noch keine flächendeckenden Akzeptanzstellen für Kreditkarten.

Im allgemeinen Geschäftsumfeld von Flugreisen über Mietwagen, bis zu Tankstellen und großen Supermärkten werden aber heute die wichtigsten Kreditkarten akzeptiert. In Deutschland handelt es sich dabei meist um MasterCard und Visa. Für andere Kreditkarten wie American Express gibt es noch nicht so viele Akzeptanzstellen. Kreditkarten machen das Bezahlen beim Einkaufen besonders bequem. An der Kasse wird die Karte nur kurz im Kartenleser geprüft. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die Zahlung als Karteninhaber.

Bei den meisten in Deutschland ausgegebenen Kreditkarten handelt es sich um sogenannte Chargekarten:

Sie erhalten einen zinsfreien Kredit von der Kreditkartengesellschaft über 30 Tage. Im Folgemonat wird Ihnen die Kreditkartenabrechnung zugestellt und der anfallende Betrag über das Girokonto eingezogen. Sie können sich alternativ auch für eine Prepaid-Kreditkarte entscheiden, die mit einem Guthaben aufgeladen wird. Allerdings werden Prepaid-Kreditkarten nicht überall akzeptiert – Sie erhalten beispielsweise keinen Mietwagen und auch beim Bezahlen in Hotels kann es Probleme geben. Zu den Vorteilen der Kreditkarte zählt ihre optimale Sicherheit: Sie haften nach einem gemeldeten Verlust der Karte nicht für missbräuchliche Zahlungen und können auch eine Kreditkartenrückbuchung veranlassen.

Jetzt kostenlos informieren »

Kreditkarte und unrechtmäßige Abbuchungen: Die sichere Kartenrückbuchung

Einmal nicht aufgepasst und schon fehlt die Kreditkarte im Portemonnaie.

Der Verlust einer Kreditkarte muss der Kreditkartengesellschaft sofort angezeigt werden. Für diesen Fall stehen spezielle Hotlines rund um die Uhr zur Verfügung. Wenn Sie den Verlust Ihrer Karte gemeldet haben, haften Sie nicht mehr für eine missbräuchliche Nutzung durch Dritte. Auch für bereits entstandene Schäden haftet der Karteninhaber in der Regel nur bis zu 50,- Euro.

Die Kreditkarte bietet Ihnen damit einen optimalen Schutz in Missbrauchsfällen als die EC-Karte.

Auch für den Fall unrechtmäßiger Abbuchungen über die Kreditkarte sind Sie als Karteninhaber optimal geschützt. Wenn das Kreditkartenkonto unrechtmäßig mit einer Zahlung belastet wird, kann der Karteninhaber bis zu sechs oder acht Wochen nach Zugang der Kreditkartenabrechnung diese Buchung stornieren. Der Betrag wird dann zurückgebucht und auf einer neuen Kreditkartenabrechnung gut geschrieben. Eine Stornierung einer Kreditkartenbelastung setzt jedoch voraus, dass es sich tatsächlich um eine missbräuchliche Belastung handelt: Doppelte, erhöhte, nicht gelieferte und fremde Buchungen können Sie problemlos stornieren. Wenn Sie einen Betrag auf der Kreditkartenabrechnung reklamieren möchten, melden Sie diese Belastung einfach dem zuständigen Kartenherausgeber. Oft sind Reklamationen auch noch nach sechs und acht Wochen möglich, stellen dann aber einen Kulanzfall dar.

Jetzt kostenlos informieren »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.