Kennzeichen

Vielfach ausgezeichnet

TÜV Süd Statista DtGV

Top-Anbieter im Vergleich

Logo AllSecur
Logo DEVK
Verti
Logo Basler

Häufige Fragen zur Kfz-Versicherung

In Deutschland konkurrieren zahlreiche Kfz-Versicherer um Ihre Gunst, durch einen Wechsel können Sie deshalb womöglich mehrere hundert Euro pro Jahr sparen. Insbesondere zur Wechselsaison bis zum 30.11. umwirbt die Branche potenzielle Neukundinnen und Neukunden mit attraktiven Tarifen. Der Grund: Zum Jahreswechsel passen die Kfz-Versicherer die Beiträge an; Sie haben dann bis zum 30.11. ein Kündigungsrecht.

Selbst wenn Ihre Kfz-Versicherung günstiger wird, können Sie durch einen Wechsel eventuell mehrere hundert Euro sparen und/oder den Schutz der Autoversicherung maßgeblich verbessern. Die einzelnen Versicherungsunternehmen haben schließlich eigene Tarifkalkulationen und Leistungsangebote. Machen Sie bei uns einfach den kostenlosen Kfz-Versicherungsvergleich.

Pflichtbestandteil ist die Kfz-Haftpflichtversicherung, sie leistet im In- und Ausland bei Sach- und Personenschäden, die Fahrerinnen oder Fahrer bei Dritten verursachen könnten. Freiwillige Bausteine sind Teil- oder Vollkaskoversicherungen, die für Schäden am eigenen Fahrzeug aufkommen. Darüber hinaus gibt es – je nach Bedarf – Zusatzkomponenten wie den Autoschutzbrief oder die Rechtsschutzversicherung.

Eine der wichtigsten Faktoren ist Ihre Schadenfreiheitsklasse, welche besagt, wie viele Jahre Sie schon unfallfrei gefahren sind. Dabei gilt, desto länger dieser Zeitraum, desto günstiger fällt Ihr Gesamtbetrag aus. Zum Jahreswechsel wird der Versicherungsbetrag entsprechend neu berechnet und Sie können bei Bedarf bis zum 30.11. zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Ebenfalls relevant sind Ihre Typklasse (die Einstufung Ihres Autotypen nach Schadenhäufigkeit und Schadenkosten im Verhältnis zu anderen Autotypen) und Ihre Regionalklasse (Bewertung Ihres Zulassungsbezirks nach der Art und Anzahl von Autounfällen, Autoschäden sowie Schadenkosten). Die Regionalklassen und Typklassen werden jedes Jahr vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. erneut berechnet. Ändern sich Ihre Typ- und Regionalkasse, dann werden Ihre Autoversicherungsbeiträge in der Regel zum Jahreswechsel angepasst. Auch in diesem Fall können Sie bis zum 30.11. die Kfz-Versicherung wechseln und womöglich viel Geld sparen.

Darüber hinaus können eine Reihe von individuellen Faktoren Ihren Tarif bestimmen. Dazu gehört zum Beispiel, wer und wie viele Personen bei Ihrem Pkw als Fahrerinnen und Fahrer eingetragen werden, ob Ihr Wagen geschützt in einer Garage geparkt wird oder wie viele Kilometer Sie mit Ihrem Auto jährlich fahren. Relevant ist natürlich auch der von Ihnen gewünschte Leistungsumfang.

Regional- und Typklassen werden jedes Jahr vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) herausgegeben.

Die über 400 Zulassungsbezirke der Bundesrepublik werden in Regionalklassen aufgeteilt. Je nachdem, wie die den Kfz-Versicherungen gemeldete Schadensbilanz in einem Bezirk ausgefallen ist, gelten für die Kfz-Haftpflicht- und die Kaskoversicherungen verschiedene Regionalklassen, die entweder in der Schadensbilanz unter, im oder über dem Durschnitt liegen. Berücksichtigt werden dabei etwa auch Straßenverhältnisse und Witterungsbedingungen der einzelnen Bezirke.

Ähnliches gilt für die Typklassen – jedes Pkw-Modell wird entsprechend der Schäden, die den Versicherungen gemeldet worden sind, einer Typklasse zugeordnet. Kfz-Versicherer nutzen Autotypen und Wohnorte von Kfz-Versicherten nach eigenem Ermessen bei der Tarifkalkulation und nehmen entsprechende Änderungen meist zum Jahreswechsel vor. In diesem Fall haben Versicherte bis zum 30.11. ein Kündigungsrecht und können sich bei Bedarf einen neuen Autoversicherungsanbieter suchen.

Ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht haben Sie in folgenden Fällen:

  • Beitragserhöhung bei gleichbleibenden Leistungen: Sie können den Anbieter wechseln, wenn Ihre während der Vertragslaufzeit bei gleichbleibenden Leistungen die Beiträge erhöht. Es gibt dabei auch sogenannte verdeckte Beitragserhöhungen, wenn Sie etwa in eine bessere Schadenfreiheitsklasse eingestuft wurden, aber dennoch keine entsprechende Beitragsvergünstigung erhalten haben.
  • Verkauf, Wechsel oder Abmeldung des Kfz: Wenn Sie Ihr Fahrzeug verkaufen, wechseln oder abmelden, ist das Vertragsverhältnis ebenfalls beendet, beziehungsweise können Sie im Bedarfsfall die Kfz-Versicherung wechseln.
  • Regulierung eines Schadens: Auch nachdem Ihre Versicherung für Sie einen Schaden reguliert hat, können Sie zu einem anderen Kfz-Versicherungsunternehmen gehen – in diesem Fall ist das jedoch abhängig von der Art des Schadens und der Auswirkung auf Ihre SF-Klasse nicht immer ratsam.

Im Voraus gezahlte Beiträge erhalten Sie bei einer Sonderkündigung natürlich zurückerstattet.

Die Übertragung von Schadenfreiheitsrabatten sollten Sie sich gut überlegen. Der Vorgang kann nicht rückgängig gemacht werden. Darüber hinaus ist die Übertragung nur unter bestimmten Bedingungen möglich:

  • Abgabe nur an nahe Verwandte (Großeltern, Eltern, Geschwister, (Ehe-) Partner in häuslicher Gemeinschaft, Kinder).
  • Abgebende Person verliert alle SF-Klassen und deren Rabatte.
  • Der Empfänger muss zuvor regelmäßig mit dem Fahrzeug des Abgebenden gefahren sein.
  • Die Höhe der SF-Klassen darf die Jahre des Führerscheinbesitzes nicht überschreiten. Ein Beispiel: Ein Elternteil hat die SF-Klasse 20. Der Nachwuchs will die SF-Klassen übernehmen, hat aber erst seit sieben Jahren einen Führerschein. Er erhält auch mit einer Übertragung des Rabatts nur die SF-Klasse 7. Der Elternteil verliert damit seine gesamte SF-Klasse und müsste neu beginnen.

Nutzen Sie für die Übertragung der SF-Klassen unser Formular: Hier kostenlos downloaden

Achtung: Manche Versicherer akzeptieren nur ihre eigenen Rabattübertragungsformulare.

Hinweis: Eine Übertragung der SF-Klasse nach den obigen Bedingungen ist nach einem Todesfall ebenfalls möglich. Dies kann bis zu zwölf Monate nach dem Tod des Inhabers und der Einreichung der Sterbeurkunde erfolgen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.