Kfz-Versicherung


Jetzt vergleichen und bis zu 850 € im Jahr sparen

Geben Sie hier bitte Ihr Ortskennzeichen an:
Ortskennzeichen

Kfz-Teilkaskoversicherung

Die Hauptleistung der Kfz-Teilkaskoversicherung besteht darin, Schäden am Fahrzeug zu regulieren, welcher ohne Verschulden der Versicherten entstanden ist.

Ist Ihnen Ihr Auto lieb und teuer, sollten Sie über den Abschluss einer Teilkasko- oder gar Vollkaskoversicherung nachdenken: Zahlt die Kfz-Haftpflicht, wenn Schadensansprüche Dritter bestehen, so tritt die Teilkaskoversicherung dann auf den Plan, wenn das eigene Fahrzeug beschädigt wurde.

Die Teilkaskoversicherung zahlt bei Schäden durch Hagel, Sturm, Blitzschlag, Feuer, Diebstahl und Einbruch. Auch bei einer Kollision eines fahrenden Kfz mit Haarwild besteht Schadensanspruch. Insgesamt handelt es sich also um Schäden, die nicht vom guten Fahrverhalten der / des Versicherten abhängig sind. Insgesamt ist es ratsam, sich genau informieren, für was Ihre persönliche Teilkaskoversicherung im Einzelnen aufkommt. Werden etwa beschädigte Kabel ersetzt, heißt das nicht notwendigerweise, dass die Teilkaskoversicherung für Motorfolgeschäden aufkommt. Auch bestimmte Sonderausstattungen sind nicht bei allen Teilkaskoversicherungen automatisch mitversichert.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Wie sich der Beitrag zur Kfz-Teilkaskoversicherung berechnet

Im Vergleich zur Vollkaskoversicherung ist die Teilkaskoversicherung relativ günstig, was vor allem an dem geringeren Leistungsniveau liegt.

Die Beitragshöhe richtet sich bei der Teilkaskoversicherung nach unterschiedlichen Faktoren, allen voran der Typklasse des Fahrzeuges und an welchem Ort das Fahrzeug zugelassen ist (Regionalklasse).

Jeder Fahrzeugtyp ist einer bestimmten Typklasse zugeordnet, die beispielsweise berücksichtigt, wie häufig der jeweilige Fahrzeugtyp in Schäden "verwickelt" wurde. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch die Einteilung in die verschiedenen Regionalklassen.

Neben Typ- und Regionalklasse haben weitere Faktoren Einfluss auf die Kosten der Teilkasko, etwa die Höhe der Deckungssumme oder der Abstellort des versicherten Kfz.

So zahlt man beispielsweise einen geringeren Beitrag, wenn das Auto nachts in einer Garage untergestellt ist, weil dann das Diebstahl- und damit das allgemeine Schadensrisiko als geringer eingestuft wird. Selbst reduzieren können Versicherte die Prämie durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung, die üblicherweise im dreistelligen Bereich liegt. Einen Schadenfreiheitsrabatt, wie bei der Kfz-Haftpflicht und bei der Vollkaskoversicherung, gibt es bei der Teilkaskoversicherung nicht, sodass man nach einem Schadensfall auch nicht in eine schlechtere Beitragsklasse herabgestuft werden kann.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »