Kfz-Versicherung


Jetzt vergleichen und bis zu 850 € im Jahr sparen

Geben Sie hier bitte Ihr Ortskennzeichen an:
Ortskennzeichen

Kfz-Versicherung für Ihren Volkswagen - VW

Die Volkswagen AG (Sitz Wolfsburg) ist der größte Automobilhersteller in Europa.

Im Konzern finden Sie neben Volkswagen und Volkswagen-Nutzfahrzeugen weitere bekannte Marken wie Audi, Seat, Bentley, Bugatti, Skoda und Lamborghini. In Deutschland unterhält der Konzern neun Produktionsstandorte. Die Geschichte des Volkswagens beginnt im Jahr 1933 auf Anordnung von Adolf Hitler, der auf der Automobilausstellung in Berlin die Motorisierung des deutschen Volkes forderte. Der Volkswagen sollte nicht mehr als 1.000 Reichsmark kosten. Zumindest dieses Ziel wurde nie erreicht. Die Gesellschaft zur Vorbereitung des Deutschen Volkswagens finanzierte den Bau des Wolfsburger Volkswagenwerkes im Jahr 1937. In der größten Automobilfabrik Europas sollte der sogenannte KdF-Wagen produziert werden. Ferdinand Porsche war verantwortlich für die Fahrzeugproduktion in einer völlig neu erbauten Fabrik, die sich konsequent an der Fließbandtechnik von Ford orientierte. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde das Volkswagenwerk auf die Fertigung von Rüstungsgütern umgestellt, bei der auch mehr als 20.000 Zwangsarbeiter eingesetzt wurden. Erst nach 1946 erhielten Fahrzeuge und Unternehmen den offiziellen Namen Volkswagen. Da das Fahrzeugkonzept VW Käfer von den britischen Alliierten als veraltet betrachtet wurde, blieben die Maschinen zum großen Teil von Demontagen verschont. Die spätere Geschichte zeigte allerdings, dass dies eine Fehleinschätzung war, denn mehr als 21 Millionen VW Käfer liefen weltweit von den Volkswagen-Werksbändern.

Millionenfache Verkaufserfolge mit dem VW-Käfer

Das Volkswagenwerk in Wolfsburg wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zur größten Automobilproduktionsstätte der Welt. Sie sehen dies insbesondere an der Werksfläche, die heute ungefähr so groß wie die Fläche von Gibraltar ist. Dabei erreicht die überdachte Hallenfläche die Größe des Fürstentums Monaco. Im Jahr 1949 wurde VW unter die Treuhandschaft des Landes Niedersachsen und des Bundes gegeben. Der einmillionste Volkswagen verließ 1955 das Werk. Seit 1960 ist VW eine Aktiengesellschaft. Seinerzeit wurden 60 Prozent der Aktien als Volksaktien ausgegeben. Den Rest behielten Land und Bund. Über das VW-Gesetz sicherten sich beide trotz Minderheitsanteil ein Mitspracherecht. Seit 1965 verfügt VW mit Audi über einen weiteren Markennamen. Dem folgte 1969 die Marke NSU. Volkswagen brachte daraufhin mit dem NSU K 70 erstmals ein Auto mit Frontantrieb, Frontmotor und Wasserkühlung auf den Markt. Im Mai 1973 begann die Passat-Produktion und im 1974 folgte der erste Golf. Beide Fahrzeugtypen entwickelten sich zu Verkaufsschlagern. Zu einem Erfolg auf dem amerikanischen Markt wurde besonders der ab 1998 in den USA gefertigte VW New Beetle. VW ist Ihnen auch als Entwickler und Hersteller des ersten Dreiliterautos Lupo 3L TDI (1999) ein Begriff. Das Konzept für ein Einliterauto wurde aus Kostengründen verworfen. Sie können VW-Fahrzeuge heute in mehr als 150 Ländern kaufen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »