Top-Anbieter im Vergleich

Logo Basler
Logo Janitos
Logo VHV Versicherung
Logo Swiss Life
Logo Generali

Häufige Fragen zur Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung versichert Sie gegen unbeabsichtigte Schäden, die Sie in Ihrem Privatleben bei Dritten verursachen. Dazu gehören Personen-, Sach- und Vermögenschäden. Bei einem Vorfall überprüft die Versicherung die Ansprüche Dritter. Sind diese aus Sicht der Versicherer nicht berechtigt und Dritte verklagen Sie auf Schadenersatz, dann übernimmt die Haftpflichtversicherung gegebenenfalls die Gerichtskosten.
Mithilfe unseres Tarifcheck.de-Vergleichsrechners finden Sie binnen Sekunden einen passenden Tarif. Geben Sie einfach an, ob Sie einen Familientarif wünschen oder nur für sich selbst eine Versicherung suchen. Sie erhalten passende Ergebnisse binnen Sekunden übersichtlich aufgelistet – selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Auf Wunsch können Sie die Ergebnisse weiter filtern und gezielt nach Zusatzbausteinen suchen. Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie über unsere Webseite online einen Vertrag abschließen, ohne dass für Sie dadurch zusätzliche Kosten entstehen.
Jede erwachsene Person, die nicht mehr über die Eltern versichert ist, sollte eine Haftpflichtversicherung abschließen, diese ist zwar keine gesetzliche Pflicht, aber bewahrt Sie im Ernstfall vor Schadenansprüchen, die Sie ohne sehr hohe Rücklagen in den finanziellen Ruin treiben können. Denn laut Gesetz haften Sie persönlich mit Ihrem gesamten Vermögen für Schäden, die Sie versehentlich bei Dritten verursachen. Steht das notwendige Kapital dafür nicht zur Verfügung, kann es auch noch Jahre später eingezogen werden, beispielsweise im Fall einer Erbschaft.
Auch Haustiere können hohe Schäden anrichten, beispielsweise teure Einrichtungsgegenstände zerkauen, einen Verkehrsunfall provozieren oder einen Menschen durch Bisse oder Kratzer verletzen. Einige Tiere können über die reguläre Haftpflichtversicherung abgesichert werden, Hunde brauchen eine gesonderte Hundehaftpflichtversicherung.
Einzelne Haftpflichtversicherungsanbieter unterscheiden sich bezüglich Leistungen und Preisen. Ein kostenloser Vergleich lohnt sich also allemal, insbesondere weil bei einer Haftpflichtversicherung keine Wartezeiten anfallen.
Nein, Sie können Ihren Nachwuchs bei sich mitversichern, der Schutz ist so lange gültig, wie Ihre leiblichen Kinder, Ihre Stief-, Pflege- oder Adoptivkinder bei Ihnen zuhause wohnen. Selbst wenn Ihr Kind von zuhause wegzieht, kann es noch so lange über Sie versichert werden, wie es sich in erster Ausbildung, Erststudium, Freiwilligen- oder Wehrdienst befindet und in keiner eigenen Lebensgemeinschaft eingetragen ist.
Einige Haftpflichtversicherer machen jedoch Einschränkungen bezüglich des Lebensalters des Nachwuchses, erkundigen Sie sich also bei Bedarf über diesbezügliche Vertragsdetails. Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihr Kind noch über Sie Schutz genießt, erkundigen Sie sich sicherheitshalber bei Ihrer Versicherung.

Nicht gefunden, wonach Sie suchen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.