EXKLUSIV Internet-Sonderkonditionen sichern
Private Haftpflicht Jetzt bis zu 70 % im Jahr sparen
kostenlos vergleichen

Haftungshöhe/Versicherungssummen in der privaten Haftpflichtversicherung

Mit einer privaten Haftpflichtversicherung beugen Sie diesem Szenario ausreichend vor

Die private Haftpflichtversicherung wird als eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt angesehen.

Durch das Gesetz ist jeder Schadensverursacher zur Wiedergutmachung in vollem Umfang verpflichtet. Wenn Sie mit einem Auto einen Unfall verschulden, tritt die Kfz-Haftpflicht in Leistung und reguliert sämtliche Schadensersatzansprüche. Im privaten Bereich gibt es jedoch weit mehr Risiken, die abgesichert werden können und zum Teil müssen. Das gilt besonders dann, wenn Sie Kinder haben oder wenn Ihnen eine Person einen Schaden zufügt, die selbst über keine Haftpflichtversicherung verfügt. Berechtigte Haftpflichtansprüche können im schlimmsten Fall zur privaten Insolvenz führen. Besonders Personenschäden verursachen meist ein Leben lang immense Kosten. Mit einer privaten Haftpflichtversicherung beugen Sie diesem Szenario ausreichend vor.

Beim Abschluss der Haftpflichtversicherung können Sie zwischen mehreren Varianten mit verschiedensten Konditionen und Vertragsbedingungen wählen.

Dabei liegt das Augenmerk auf die Festlegung einer optimalen Versicherungssumme. Diese Versicherungssumme, genannt auch Deckungssumme, wird im Schadensfall vom Versicherer als maximale Schadensersatzsumme aufgebracht. Nach Meinung von Experten ist eine Deckungssumme von drei bis fünf Millionen Euro optimal. Mittlerweile finden Sie auch Haftpflichtversicherungen, deren Deckung eine Haftungshöhe von bis zu zehn Millionen Euro erreicht. Für die Absicherung einer beruflichen Tätigkeit ist die private Haftpflicht nicht geeignet. In diesem Fall benötigen Sie eine Gewerbliche oder Berufs-Haftpflichtversicherung.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Sinnvolle Erweiterungen für einen Standardschutz

Die Produktvarianten einer privaten Haftpflichtversicherung sehen verschiedene Deckungssummen und eine Reihe von zusätzlich versicherbaren Ereignissen in den jeweiligen Tarifen vor.

Sie können eine pauschale Deckung/Haftungshöhe ebenso wählen wie eine konkrete Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Der Versicherungsbeitrag gilt entweder für einen Standardumfang der Haftpflicht oder für alle weiteren im Vertrag genannten Einschlüsse. Mit der zunehmenden Anzahl an versicherten Ereignissen erhöht sich die Prämie. Die Prämienhöhe und die Deckungssummen variieren zwischen den einzelnen Versicherern. Sie sollten daher prüfen, welches konkrete Ereignis in Ihrer persönlichen Situation eine Deckung benötigt.

Zusätzlich zum Basisschutz gibt es mehrere Erweiterungen. Zum einen ist dies die sogenannte Ausfalldeckung.

In vielen Fällen verfügt ein Schadensverursacher nicht über eine private Haftpflicht. Die Ausfalldeckung Ihrer Haftpflicht springt für die fehlende Haftung ein. Bevor es soweit ist, müssen Sie als Geschädigter alle rechtlichen Mittel gegen einen Schadensverursacher ausgeschöpft haben. Sie können zusätzlich den Verlust fremder Schlüssel absichern (eingeschlossen Schlüssel für zentrale Schließanlagen). Versichert sind neben privaten Schlüsseln auch solche für das Büro. Auch wenn Kinder bis zum 7. Lebensjahr als schuldunfähig gelten, können Sie aus moralischen Gründen für eine Schadenswiedergutmachung sorgen. Ein Zusatz in der privaten Haftpflicht übernimmt die vollständige Deckung von Schäden schuldunfähiger Kinder.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.