VORSORGE Finanzieller Schutz im Ernstfall
Unfallversicherung Jetzt bis zu 75 % im Jahr sparen
kostenlos vergleichen

Genesungsgeld in der Unfallversicherung

Das Genesungsgeld bietet finanzielle Unterstützung nach einem Krankenhausaufenthalt.

Ergänzungen im privaten Unfallschutz

Mit einer privaten Unfallversicherung fangen Sie den höheren Kapitalbedarf nach einem Unfall auf. Für den Fall der dauerhaften Beeinträchtigung Ihrer Leistungsfähigkeit zahlt der Versicherer eine einmalige Invaliditätsleistung aus. Da die Heilbehandlung oder ärztliche Feststellung der Invalidität grundsätzlich eine lange Zeit in Anspruch nimmt, gehen die Versicherungen häufig erst nach einem Jahr in Leistung. Um diese leistungsfreie Zeit zu überbrücken, können Sie ein Übergangsgeld vereinbaren. Die Übergangsleistung gehört zu den Zusatzleistungen der privaten Unfallversicherung, die den Versicherungsschutz wirkungsvoll ergänzen. Einen weiteren Zusatzbaustein bildet das Krankenhaustagegeld. Es fängt die Kosten auf, die während einer stationären Behandlung anfallen. Nach dem Krankenhausaufenthalt sind viele Geschädigte auf Hilfe im Haushalt oder bei der Kinderbetreuung angewiesen. Hauswirtschaftliche Unterstützung bietet hier das sogenannte Genesungsgeld.

Finanzielle Entlastung während der Genesung

Insbesondere nach einem Unfall nimmt die Genesungsphase oft eine lange Zeit in Anspruch. Selbst wenn Verletzte aus dem Krankenhaus entlassen wurden, können sie aufgrund andauernder Gesundheitsschädigung häufig nicht direkt in den Alltag zurückkehren. In dem Fall benötigen Geschädigte während der Genesungszeit Hilfe im Haushalt oder bei der Kinderbetreuung. Für Betroffene bedeutet dies neben der gesundheitlichen Belastung ebenso eine finanzielle Herausforderung. Zur finanziellen Entlastung während der Genesung bietet die private Unfallversicherung das sogenannte Genesungsgeld an. An diese Leistung sind jedoch auch Bedingungen geknüpft.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Genesungsgeld ist an das Krankenhaustagegeld gekoppelt

Bedingungen für das Genesungsgeld

Anspruch auf das Genesungsgeld besteht nur dann, wenn Sie während Ihres vorangegangenen Klinikaufenthalts ein Tagegeld erhalten haben. Das Krankenhaustagegeld der Unfallversicherung kommt zum Tragen, wenn eine vollstationäre Heilbehandlung nach einem Unfall medizinisch notwendig ist. Die private Unfallversicherung leistet für jeden Tag in der Klinik einen fest vereinbarten Geldbetrag. Sobald Sie aus dem Krankenhaus entlassen wurden, zahlt die Versicherung über einen zuvor vereinbarten Zeitraum das Genesungsgeld aus. Beide Leistungen erhalten Sie daher als Versicherungspaket, wobei Sie sich auch für ein Krankenhaustagegeld ohne anschließendes Genesungsgeld entscheiden können.

Dauer und Höhe der Leistung

Die private Unfallversicherung zahlt das Genesungsgeld in der Regel maximal 100 Tage. Die meisten Versicherungen jedoch begrenzen die Leistungsdauer auf den Zahlungszeitraum des Krankenhaustagegeldes. Haben Sie beispielsweise sieben Tage lang ein Tagegeld für Ihren Klinikaufenthalt bezogen, beträgt die Zahlungsdauer des Genesungsgeldes ebenfalls sieben Tage. Ebenso ist das maximal versicherbare Genesungsgeld an die Höhe des Krankenhaustagegeldes gekoppelt. Je nach Versicherer ist eine Staffelung der Leistung im Zeitverlauf möglich. So zahlen die Versicherungen in den ersten zehn Tagen beispielsweise 100 Prozent der vereinbarten Leistung, in den darauffolgenden zehn Tagen nur noch 50 Prozent und für die restliche Genesungsdauer nur noch 25 Prozent. Die Staffelung variiert je nach Anbieter und nicht jeder Tarif sieht eine Abstufung der Leistungen vor.

Tarife vergleichen und bares Geld sparen

Die Konditionen der Unfallversicherung variieren abhängig von den gewählten Leistungen sehr stark. Wählen Sie beispielsweise einen Tarif mit einer Leistungsdauer von 150 Tagen ohne Staffelung, zahlen Sie entsprechend höhere Beitrage als für einen gestaffelten Tarif mit kürzerer Leistungsdauer. Entscheiden Sie sich neben dem Krankenhaustagegeld und dem Genesungsgeld für weitere Zusatzbausteine der Unfallversicherung, fallen Ihre Versicherungsprämien für den umfassenderen Unfallschutz entsprechend höher aus. In jedem Fall ist ein Vergleich mehrerer Angebote empfehlenswert. Mithilfe unseres kostenlosen und unverbindlichen Tarifrechners finden Sie sekundenschnell eine Unfallversicherung, die Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen entspricht.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.