GUT GESCHÜTZT FINANZIELLER SCHUTZ Die Lieben versorgt wissen
Risikolebensversicherung Jetzt die optimale Versicherung finden
kostenlos vergleichen

Einmalzahlung bei Vertragsablauf der Risikolebensversicherung

Verstirbt der Versicherte nach Vertragsablauf, erhalten die Hinterbliebenen eine Rentenzahlung wie vereinbart weiter

Ob es zu einer Einmalzahlung bei Vertragsablauf der Risikolebensversicherung kommt, hängt ausschließlich davon ab, ob ein Versicherter genau zu diesem Zeitpunkt verstirbt oder nicht.

Dazu müssen Sie um die Unterschiede von Kapitallebensversicherung, Rentenversicherung und Risikolebensversicherung wissen. Bei ersterer Versicherung geht es in erster Linie um den Aufbau einer Altersvorsorge verbunden mit einem Todesfallschutz. Es wird während der Laufzeit Kapital gebildet, welches zum Ende der Vertragslaufzeit an den Versicherten auf die jeweils vereinbarte Weise ausgezahlt wird. Kommt der Versicherte während der Vertragsdauer zu Tode, erhalten die Hinterbliebenen (Angehörige oder speziell benannte Bezugsberechtigte) eine vereinbarte Versicherungsleistung ausgezahlt.

Verstirbt der Versicherte nach Vertragsablauf, erhalten die Hinterbliebenen eine Rentenzahlung wie vereinbart weiter.

Wurde bereits vom Versicherer bei Vertragsablauf eine Kapitalabfindung geleistet, spielt der Tod zumindest für (ehemalige) Versicherer keine Rolle. Anders ist der Fall allerdings, wenn es sich um eine Rentenversicherung handelt. Sowohl während der Beitragszahlung als auch während der weiteren Leistungszeit sind gravierende Unterschiede auszumachen. Wenn Sie eine Rentenversicherung abschließen, haben Sie die Möglichkeit Beiträge regelmäßig oder als Einmalzahlung zu leisten. Diese Versicherungsart ist allerdings nicht auf eine Absicherung Ihres Todes ausgerichtet. Hier geht es in erster Linie um Leistungen für den Erlebensfall. Wenn Sie sterben, bleibt Hinterbliebenen nur ein geringer Teil des Kapitals bei vereinbarter Beitragsrückgewähr oder Rentengarantie.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Beitragsrückgewähr - Versicherungsvariante in der Risikoabsicherung mit höheren Beiträgen

Wenn Sie sich die Vertragsgestaltung bei einer Risikolebensversicherung anschauen, werden Sie eine festgelegte Vertragsdauer finden.

Während dieser Vertragsdauer führt ein versichertes Ereignis zu einer Einmalzahlung des Versicherers an die Hinterbliebenen. Bei normalem Vertragsablauf, das versicherte Ereignis tritt nicht ein, werden in der Regel keine Zahlungen weder einmalig (wie in Kapitallebensversicherung) noch regelmäßig (wie in Rentenversicherung) an Sie geleistet. Sie können eventuell mit einer Einmalzahlung bei Vertragsablauf der Risikolebensversicherung rechnen, wenn Sie eine bestimmte Form der Risikoabsicherung abgeschlossen haben.

Versicherte sehen bei der ausschließlichen Risikoabsicherung, dass ausschließlich Geld gezahlt wird und eine Leistung eher unwahrscheinlich ist.

Die Beiträge sind demnach verloren. Lebensversicherer möchten mit bestimmten Varianten auch eine Risikolebensversicherung attraktiv machen. Zu diesen Angeboten gehören unter anderem die Risiko-Lebensversicherungen mit Beitragsrückerstattung, mit fallender Todesfallsumme oder mit Umtauschrecht. Die eigentliche Funktion der Risikolebensversicherung ist die Absicherung eines Todesfallrisikos. Das Thema Sparen spielt hier normalerweise keine Rolle. Ein Vorteil der Risikoabsicherung ist zum einen die Möglichkeit zur Vereinbarung einer hohen Versicherungssumme und zum anderen die relativ geringen Beiträge. Wenn die Versicherer zum Risikoschutz noch eine Sparmöglichkeit oder ähnliche Angebote (wie die Beitragserstattung bei Vertragsablauf) offerieren, dann verteuert sich in erster Linie ein monatlicher Beitrag. Eine Beitragserstattung beziehungsweise eventuelle Überschussbeteiligung kommt Ihnen als Einmalzahlung bei Vertragsablauf Ihrer Risiko-Lebensversicherung zugute.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.