TOP-TARIFE Schutz für Ihr Hab und Gut
Hausratversicherung Jetzt bis zu 80 % im Jahr sparen
kostenlos vergleichen

Klauseln in der Hausratversicherung

Eine normale Hausratversicherung bietet Ihnen für Ihren Hausrat eine Grunddeckung für Risiken und Schäden

Die Vertragsgestaltung für eine Hausratversicherung beruht auf den Allgemeinen Hausratversicherungsbedingungen sowie den Klauseln für die Verbundene Hausratversicherung.

Hinzu kommen weitere Besonderen und Bedingungen für die Versicherung von Elementarschäden. Der Deckungsumfang wird von Allgemeinen Versicherungsbedingungen und einer Vielzahl von Klauseln bestimmt. Sie können den Versicherungsumfang Ihrer bestehenden Hausratversicherung erweitern, indem Sie versicherbare Klauseln in den Vertrag aufnehmen. Bei einigen Versicherern können Sie Klauseln einzeln einschließen, bei anderen Gesellschaften können Sie ein bestimmtes Modell der Hausratversicherung wählen, welches unterschiedliche Klauseln bereits beinhaltet. Eine normale Hausratversicherung bietet Ihnen für Ihren Hausrat eine Grunddeckung für Risiken und Schäden. Zusatzdeckungen können Sie individuell abschließen, wenn Sie unter anderem den Diebstahl von Fahrrädern oder den Blitzeinschlag mit nachfolgenden Überspannungsschäden absichern möchten.

In den jeweils zutreffenden Klauseln finden Sie eine genaue Definition, wann ein Versicherungsschutz bei einem Fahrraddiebstahl zur Anwendung kommt und Sie eine Leistungspflicht erwarten können.

Ihr Fahrrad muss beispielsweise durch ein Schloss gesichert gewesen sein, als es zum Diebstahl kam. Die Fahrradentwendung muss im Zeitraum zwischen 6 und 22 Uhr geschehen sein. Nach 22 Uhr wird eine Entwendung nur dann entschädigt, wenn Sie Ihr Fahrrad nach 22 Uhr benutzt haben oder sich dieses in einem Fahrradabstellraum befand. Bei Überspannungsschäden infolge eines Blitzeinschlags können Sie einen Versicherungsschutz für diese Schäden mit einschließen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Klauseln für einen optimalen Versicherungsschutz berücksichtigen

Wenn Sie auf der Suche nach einer Hausratversicherung sind, können Sie einen Vergleich von Angeboten nur dann realitätsnah durchführen, wenn Sie dieselben Vergleichsbedingungen zugrunde legen.

Sie müssen zudem für Ihren Versicherungsschutz wichtige oder interessante Klauseln berücksichtigen. Ein unzureichender Versicherungsschutz bezüglich Ihres eigentlichen Hausratwertes vermeidet die Vereinbarung von Unterversicherungsverzicht. Einige Versicherer sehen einen Unterversicherungsverzicht im Grundtarif bereits vor. Wenn Sie in einem Vertrag eine Versicherungssumme zu niedrig ansetzen, erhalten Sie in einem Schadensfall nur einen anteiligen Wert für die verlorenen Gegenstände erstattet. Wird vom Versicherer eine Unterversicherung festgestellt, wird diese Summe zum Ausgangspunkt aller weiteren Erstattungsberechnungen. Bei einem Unterversicherungsverzicht spielt dies keine Rolle im Schadensfall, Sie erhalten einen vollständigen Ausgleich.

Eine weitere Option, die Sie wahrnehmen können, ist die Vereinbarung einer Außenversicherung.

Damit versichern Sie Ihren Hausrat auch außerhalb Ihrer gemeldeten Wohnung beziehungsweise Ihres Hauses. Dabei gelten jedoch auch bestimmte Bedingungen. Ein Handydiebstahl außerhalb der Wohnung kann ein Fall für die Außenversicherung sein. Die Deckung gibt es beispielsweise auch dann, wenn in Ihr Fahrzeug eingebrochen wird und bestimmte Hausratsgegenstände gestohlen werden. Eine wichtige Klausel in der Hausratversicherung ist die Einschlussmöglichkeit von Elementarschäden wie Schäden aufgrund von Naturgewalten wie Hochwasser, Lawinen, Erdrutsch und Erdbeben. Einzelne Elementarschäden lassen sich jedoch nicht für eine individuelle Absicherung auswählen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.