20+ Jahre Tarifcheck.de Das Online-Vergleichsportal 100+ Millionen Vergleiche

eKomi
4,8 / 5 Sterne Auszeichnung Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
0800 - 700 400 24


Gasvergleich Dresden


Dresden ist nicht nur eine der größten Städte in der Osthälfte Deutschlands, sondern mit seinen vielen historischen Gebäuden ein beliebtes Reiseziel für Touristen aus aller Welt. Auch Einwohner aus Ostdeutschland und viele Studenten Europas suchen die Nähe des sogenannten Elbflorenz und möchten ihr Leben hier zu gut finanzierbaren Bedingungen führen. Neben der Miete spielen vor allem die Nebenkosten hier mit ein, ein Gasvergleich vor dem Umzug nach Dresden gehört daher vor allem bei jungen Menschen zu einer echten Pflichtaufgabe, um kein teures Geld für diesen Energieträger zu zahlen. Auch wer seit vielen Jahren in Dresden wohnt und möglicherweise noch auf einen der größten Energieversorger Deutschlands vertraut, wird bei einem Gasvergleich entdecken können, ob der Wechsel in den Gastarif eines eher unbekannten Anbieters individuell mit erheblichen Ersparnissen verbunden sein kann.

Natürlich kann ein Gasvergleich manuell durchgeführt werden, auch der Besuch einzelner Energieunternehmen oder der Stadtwerke in Dresden wird grundlegende Informationen zum Thema Energie bereithalten. Deutlich effektiver ist es allerdings, sich bei einem Besuch im Internet um die Reduktion der eigenen Gaspreise zu bemühen. Dies wird mit einem sachlichen und rechnerischen Gasvergleich möglich, der online einfach durchzuführen ist und dabei die eigene Wohnregion mit berücksichtigt. Die Energienetze im Dresdner Umfeld sind durch die Nähe zu anderen Großstädte wie Halle und Leipzig gut ausgebaut und schaffen so eine deutlich größere Auswahl an alternativen Energieanbietern. Rechnerisch anhand des eigenen zu erwartenden Verbrauchs analysiert, zeigen sich schnell auf dem Bildschirm Tarife, die für einen Gasanbieterwechsel sprechen.

Grundversorger

Für die Grundversorgung der Elbflorenz mit Energie sind die Stadtwerke Dresden GmbH DREWAG verantwortlich. Ursprünglich wurde die DREWAG im Jahre 1930 als Aktiengesellschaft gegründet. In der DDR firmierte sie dann unter dem Namen VEB Energieversorgung Dresden bzw. VEB Energiekombinat Dresden.

Nach der Wende entstand die DREWAG im Jahre 1997 durch verschiedene Fusionen neu. Im Jahr 2011 beschäftigten die Stadtwerke Dresden rund 1.300 Mitarbeiter und erwirtschafteten einen Umsatz von 928 Millionen Euro. In Dresden betreibt die DREWAG 12 Umspannwerke, rund 1.600 Umspannstationen sowie 7 Heiz- und 4 Wasserkraftwerke.

Rund 280.000 Haushalte versorgt die DREWAG mit Strom. Etwa 15 Prozent der erzeugten Energie wird aus regenerativen Energien gewonnen, außerdem setzt die Drewag auf umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung.