TOP-TARIFE Für ein schönes Lächeln
Zahnzusatzversicherung Jetzt vergleichen
kostenlos vergleichen
dtgv - 1 Platz Tarifpreise

Wartezeiten in der Zahnzusatzversicherung

Die Wartezeiten bei der Zahnzusatzversicherung betragen im Regelfall zwischen drei und acht Monate.

Keine Leistungen für bestehende Zahnerkrankungen

Die Zahnzusatzversicherung kommt nur für Behandlungskosten auf, die erst nach Versicherungsabschluss notwendig werden.

Hat Ihnen Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt bereits vor Abschluss der Zahnzusatzversicherung einen Heil- und Kostenplan erstellt, erhalten Sie für die geplanten zahnmedizinischen Maßnahmen keine Zuzahlungen aus der Zahnzusatzversicherung.

Dies ist auch der Fall, wenn zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses lediglich ein Befund vorliegt, aber die notwendige Zahnbehandlung noch nicht begonnen hat.

Die Wartezeit ist die Spanne zwischen Vertragsabschluss und Leistungsbeginn. Die Leistungen einer Zahnzusatzversicherung können Sie also nicht direkt nach Vertragsabschluss in Anspruch nehmen, sondern erst dann, wenn die Wartezeit verstrichen ist. Diese variiert je nach Vertragsbedingungen, Versicherungsunternehmen, Tarif und der genauen Leistung. Im Regelfall betragen die Wartezeiten zwischen drei und acht Monate:

  • Zahnbehandlungen und Prophylaxen sind meist nach drei Monaten möglich.
  • Kostenerstattungen für Zahnersatz und kieferorthopädische Behandlungen werden im Regelfall nach acht Monaten bewilligt.
  • Für Zahnersatz und -behandlungen in Folge eines Unfalls gibt es keine Wartezeiten.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Zahnzusatztarife mit Staffelung in den ersten Jahren

Die Tarife von Zahnzusatzversicherungen sind für gewöhnlich in den ersten Jahren gestaffelt.

Die Beträge, die Ihre private Versicherung übernimmt, sind in den ersten Jahren nach Vertragsabschluss oft begrenzt. Das bedeutet, dass Sie auch direkt nach Ablauf der Wartezeit keine unbegrenzten Leistungen erhalten. Die Zahnzusatzversicherung legt in der Regel für jedes Jahr eine maximale Erstattungssumme fest.

Sowohl die Wartezeit als auch die Summenbegrenzung sind in den Vertragsbedingungen Ihrer Versicherung aufgeführt. Einige Versicherungen bieten Tarife ohne Wartezeiten an. Diese Tarife sind jedoch entsprechend teurer und meist stark gestaffelt.

Gesundheitsprüfung erforderlich

Vor Vertragsabschluss steht in der Regel eine Gesundheitsprüfung an, diese hat Einfluss auf den individuell möglichen Versicherungsschutz und die Tarifkosten.

Das vollständige und wahrheitsgemäße Beantworten gesundheitsrelevanter Fragen ist von großer Wichtigkeit. Vergessen Sie, einzelne Vorerkrankungen Ihrer Zähne oder eine laufende Zahnarztbehandlung anzugeben, kann Ihr Versicherer Leistungen kürzen oder sogar streichen.

Das heißt, dass Sie im Leistungsfall keine Zuschüsse erhalten, selbst wenn Sie Ihre Beiträge stets fristgerecht gezahlt haben. Überprüfen Sie deshalb am besten alle Ihre Angaben doppelt, damit Sie auf den vollen Schutz zurückgreifen können und keine bösen Überraschungen erleben.


Zahnzusatzversicherung verringert Versorgungslücke der gesetzlichen Krankenkassen

Gesetzlich Versicherte müssen häufig einen hohen Anteil der Kosten für zahnärztliche Leistungen aus eigener Tasche bezahlen: Entsprechend § 12 von Sozialgesetzbuch V müssen Behandlungen "zweckmäßig und wirtschaftlich" sein. Optisch schöne Zahnsanierungen und kostspielige Behandlungen werden von den Kassen demnach oft gar nicht oder nur anteilig finanziert.

Für hochwertigen Zahnersatz, Kronen und Inlays kommt schnell ein Eigenanteil von bis zu mehreren tausend Euro zusammen. Eine Zahnzusatzversicherung ergänzt die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und hält die Kosten für eine zahnärztliche Behandlung in Grenzen. Neben der Zahnbehandlung und dem Zahnersatz fallen häufig auch kieferorthopädische Behandlungen in den Leistungsbereich der privaten Zahnzusatzversicherungen.


Zahnzusatzversicherung rechtzeitig abschließen

Je jünger Sie bei Vertragsabschluss sind und je besser der Zustand Ihrer Zähne, desto günstiger ist der Schutz der Zahnzusatzversicherung und desto mehr Leistungen stehen Ihnen zur Verfügung.

Warten Sie nicht, bis ein Zahn schmerzt und der Weg zur Zahnärztin oder zum Zahnarzt unausweichlich ist – wie erwähnt gelten die Leistungen einer Zahnzusatzversicherung nur für Zahnerkrankungen, die erst nach Abschluss einer Zusatzversicherung attestiert werden. Benötigen Sie adäquaten Ersatz für Ihre Zähne, kann es andernfalls teuer werden.

Mit den hohen Eigenbeteiligungen für viele Zahnbehandlungen gewinnt der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung als Vorsorgemaßnahme für viele Menschen in Deutschland zunehmend an Bedeutung.

Überlegen Sie sich vorab, welche Leistungen Ihnen wichtig sind, nehmen Sie sich bei der Wahl eines Tarifs ausreichend Zeit und vergleichen Sie die vielen Angebote der Zahnzusatzversicherer. Das teuerste Angebot ist nicht unbedingt das beste. Auch deshalb ist es wichtig, die Klauseln vor der Vertragsunterzeichnung genau zu prüfen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.