TOP-TARIFE Für ein schönes Lächeln
Zahnzusatzversicherung Jetzt vergleichen
kostenlos vergleichen

Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt

Die professionelle Zahnreinigung fällt in den Bereich der Prophylaxe.

Trotz gründlicher Zahnpflege und umfassender Mundhygiene mittels Zahnbürste und Zahnseide erreichen Sie niemals alle Bereiche Ihres Gebisses. Die professionelle Zahnreinigung sollte nach der Empfehlung des deutschen Zahnärzteverbandes deshalb ein- bis zweimal pro Jahr durchgeführt werden.

Neben Zahnzwischenräumen und Zahnfleischrand sind hintere Bereiche der Mundhöhle mit häuslichen Zahnpflegemaßnahmen nur schwer zu erreichen. Karies und Parodontitis verursachende Bakterien lagern sich hier ab und verursachen folgenreiche Gebissschädigungen.

Was beinhaltet die professionelle Zahnreinigung?

Die professionelle Zahnreinigung, kurz PZR, fällt in den Bereich der Prophylaxe und zählt damit zu den zahnerhaltenden Maßnahmen. Es handelt sich hierbei also nicht um die Behandlung einer akuten Erkrankung Ihrer Zähne, sondern um eine vorbeugende Maßnahme, die später auftretende Zahnkrankheiten vermeiden soll.

Wenn der Zahn schmerzt, ist es meist schon zu spät – daher stellt die professionelle Zahnreinigung durch Ihre Zahnärztin oder Ihren Zahnarzt eine hilfreiche Ergänzung zur täglichen Mundhygiene dar. Vereinfacht ausgedrückt beinhaltet eine PZR die auf mechanische Weise erfolgende Reinigung der Zähne, welche die Patientin oder der Patient durch die tägliche Zahnpflege nicht erreichen kann.

Besonders Patientinnen und Patienten, die ein erhöhtes Risiko für Karies und Parodontitis haben, sollten sich in regelmäßigen Abständen einer professionellen Zahnreinigung unterziehen. Vor allem ältere Leute, die häufig auf Zahnersatz angewiesen sind und Kinder, die eine Zahnspange tragen, profitieren von der PZR.

Sollte bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine Zahnerkrankung bestehen, wird Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt Sie darauf aufmerksam machen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Beratung vor Behandlungsbeginn

Im Zuge einer professionellen Zahnreinigung werden verschiedene Behandlungsschritte und Maßnahmen durchgeführt. Im Regelfall werden Sie vorab umfassend beraten.

Am Anfang der PZR erfolgt fast immer eine ausführliche Beratung der Patientin beziehungsweise des Patienten. Neben der eigentlichen Reinigung erhalten Patientinnen und Patienten Tipps für die tägliche Mundhygiene mittels Zahnbürste und Zahnseide, die speziell für das jeweilige Gebiss geeignet sind. Häufig werden die Zähne vor Beginn einer Behandlung eingefärbt, woraufhin Plaque und Zahnstein sichtbar werden. Im zweiten Schritt erfolgt die schonende Entfernung von Zahnstein mittels Ultraschall und/oder mechanischen Geräten.

Bei Ablagerungen in den Zahnzwischenräumen und Zahnfleischrändern kommen Bürsten und Zahnseide zum Einsatz. Im Anschluss daran entfernen Zahnärztinnen und Zahnärzte Verfärbungen der Zähne, häufig entstanden durch Genussmittel wie Kaffee oder Zigaretten. Nach der Reinigung werden die Zähne poliert und fluoridiert, wodurch die Neubildung der Karies verursachenden Belägen und Bakterien erschwert wird.

Krankenkassen übernehmen meist keine PZR-Kosten

Auch wenn Vieles für die Durchführung einer professionellen Zahnreinigung spricht, beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen für gewöhnlich nicht an den Kosten.

Je nach Zahnregion, Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad der Behandlung betragen die Kosten für eine PZR zwischen 40 und 250 Euro, durchschnittlich zahlen Zahnpatientinnen und -patienten in Deutschland etwa 75 Euro.

Je schlechter der Zustand der Zähne, desto kostspieliger ist die Behandlung. Je nach Tarif lassen sich die Kosten für eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung mit einer privaten Zahnzusatzversicherung abdecken. Wenn also als Risikopatientin oder -patient für Zahnkrankheiten gelten und damit auf eine regelmäßige PZR angewiesen sind, lohnt der Blick auf eine ergänzende Versicherung, insbesondere da die Tarife auch weitere Zahnbehandlungen abdecken. Dazu gehören etwa Leistungen außerhalb der kassenärztlichen Regelversorgung, Zuzahlungen zu Zahnersatz, Inlays, kieferorthopädischen Behandlungen und/oder optisch schönen Zahnsanierungen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.