NUR FÜR KURZE ZEIT Attraktive Zinsen sichern
Tagesgeld-Anbieter Jetzt die besten Zinsen sichern
kostenlos vergleichen

Wie funktioniert ein Tagesgeldkonto?

Tagesgeld wird durch die Einlagensicherung abgedeckt

Ein Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Guthabenkonto.

Das Tagesgeld zählt zu den beliebtesten Finanzprodukten für private Kleinanleger und eignet sich für alle Sparer, die flexibel und sicher Beträge nach Wunsch anlegen möchten. Tagesgeld ist ein Geldmarktprodukt und wird von zahlreichen Kreditinstituten sogar als kostenloses Konto angeboten. Sie haben die Möglichkeit, das Tagesgeldkonto zusammen mit einem Girokonto zu eröffnen und können sich auch zu einem späteren Zeitpunkt für ein zusätzliches Tagesgeldkonto entscheiden.

Sicher Geld anlegen: Tagesgeld wird durch die Einlagensicherung abgedeckt. Sie können sich auch für ein Tagesgeldkonto bei einer europäischen Bank entscheiden. In den meisten europäischen Ländern existieren vergleichbare Absicherungen wie die deutsche Einlagensicherung.

Zu den Vorteilen eines Tagesgeldkontos zählt seine Flexibilität. Sie können nach Belieben Geldbeträge auf dem Tagesgeldkonto anlegen und jederzeit auf Ihr Gespartes zugreifen. Das Tagesgeldkonto unterscheidet sich mit seiner täglichen Verfügbarkeit von anderen Geldmarktprodukten wie dem Festgeld, das Sie über eine bestimmte Laufzeit fest anlegen. Mit Tagesgeld sparen Sie hingegen, wann und wie viel Sie wollen.

Ein Tagesgeldkonto eignet sich insbesondere für Sparbeträge, die derzeit nicht benötigt, aber auf dem Girokonto zu mager verzinst werden. Sie können das Tagesgeldkonto als lukrative Geldanlage bei hoher Verzinsung und auch zum Ansparen kleiner Beträge nutzen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Einfach sparen mit Tagesgeld: So legen Sie Ihr Tagesgeld an

Das Tagesgeldkonto ist ein separates Konto.

Sie können Tagesgeldkonten bei vielen Direktbanken, Filialbanken und bei Ihrer Hausbank eröffnen. Besonders einfach ist die Eröffnung eines Tagesgeldkontos von Zuhause mit dem Post-Ident-Verfahren. Das Tagesgeldkonto ist ein reines Guthabenkonto, das immer zusammen mit einem Girokonto als Referenzkonto genutzt wird: Sie weisen Ihrem Tagesgeldkonto also ein Girokonto zu. Über dieses Girokonto werden alle Buchungen per Onlinebanking vom und auf das Tagesgeldkonto vorgenommen. Sie können also beliebige Beträge von Ihrem Girokonto auf das Tagesgeldkonto überweisen und umgekehrt wieder über Ihr Gespartes vom Tagesgeldkonto auf dem Girokonto verfügen. Das Tagesgeldkonto selbst nimmt nicht am Zahlungsverkehr Teil – Lastschriften, Überweisungen und EC-Zahlungen sind nicht möglich.

Ihr Tagesgeldkonto sollten Sie vor allen nach folgenden zwei Kriterien auswählen: Kostenlose Kontoführung und hohe Verzinsung. Ein Vergleich der aktuellen Tagesgeldkonditionen ist in vielen Finanzmagazinen, Testzeitschriften sowie im Internet möglich. Bei vielen Banken können Sie das Tagesgeld dann auch gleich bequem per Internet eröffnen.

Von attraktiven Zinsen aufs Tagesgeld profitieren besonders Neukunden. Bei vielen Banken erhalten Sie als Neukunde besonders hohe Zinsen aufs Tagesgeld und müssen zudem keine Kontoführungsgebühren bezahlen. Profitieren Sie mit einer monatlichen oder quartalsweisen Zinsausschüttung von attraktiven Zinseszinsen auf Ihr Tagesgeld.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.