Riester-Rente


Jetzt vergleichen und die optimale Versicherung finden

Ihr jährliches Bruttoeinkommen:

Klassische Riester-Rentenversicherung

Die Riester-Rentenversicherung bietet attraktive Zulagen

Die klassische Riester-Rentenversicherung soll Versicherungsnehmern eine zusätzliche Rente in Aussicht stellen.

Vor dem Hintergrund, dass die demografische Entwicklung in der Bundesrepublik dazu beiträgt, dass die Rente nicht mehr ausreichen wird, den Lebensstandard im Alter aufrecht zu erhalten, unterstützt der Staat diese private Form der Zusatzversicherung. Die Riester-Rentenversicherung bietet attraktive Zulagen, steuerliche Erleichterungen und garantiert darüber hinaus eine lebenslange Rentenzahlung. Im Jahr 2008 wurde die Riesterförderung um die Variante des Wohn-Riesters erweitert. Alle, die einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgehen, haben die Möglichkeit, eine klassische Riester-Rente zu vereinbaren. Versicherte profitieren von einer jährlichen Grundzulage in Höhe von 154 Euro.

Für jedes kindergeldberechtigte Kind werden 185 Euro im Jahr gezahlt, wobei Nachwuchs, der nach dem Jahr 2008 zur Welt gekommen ist, von 300 Euro im Jahr profitiert.

Wollen Sie die volle Förderung in Anspruch nehmen, müssen vier Prozent vom Vorjahres-Bruttoeinkommen eingezahlt werden. Alle, die weniger zahlen oder aus wirtschaftlichen Gründen eine Beitragsaussetzung beantragen, werden im Hinblick auf die staatlichen Zulagen nur anteilsmäßig berücksichtigt. Von den Anlagekriterien der klassischen Riester-Rentenversicherung profitieren selbst Arbeitslose. Die Riester-Rente ist vor den Ansprüchen Dritter geschützt und darf auch nicht bei der Berechnung von Leistungen durch die Agentur für Arbeit berücksichtigt werden.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Riester-Rentenversicherung trägt zur finanziellen Sicherheit im Ruhestand bei

Die klassische Riester-Rentenversicherung stockt die gesetzliche Rente auf. Wer eine sinnvolle Vorsorge betreiben will, hat unterschiedliche Möglichkeiten, einen Vertrag abzuschließen.

Das individuelle Risikoprofil entscheidet über die Wahl des Produktes. Sicherheitsorientierte Sparer profitieren vom klassischen Banksparplan. Dieser wird zu festen Konditionen vereinbart und stellt eine garantierte Auszahlung in Aussicht. Daneben können sich Riestersparer auch für staatlich geförderte Fondspolicen entscheiden, die einerseits eine höhere Rendite in Aussicht stellen, jedoch auch mit spezifischen Risiken ausgestattet sind.

Zu den Vorzügen aller riestergeförderten und zertifizierten Produkte gehört jedoch, dass alle bis zum Eintritt in den Ruhestand gezahlten Beiträge wie auch die Zulagen erhalten bleiben, um als lebenslange Rente ausgezahlt zu werden.

Die Riester-Rentenversicherung stellt eine monatliche Rente in Aussicht. Wer seine Rente bereits ab dem 60. Lebensjahr bezieht, profitiert auch ab diesem Stichtag von der Riester-Zusatzrente. Haben Sie sich für die Riester-Rentenversicherung entschieden, muss zum Jahresende ein Zulagenantrag gestellt werden, um in den Genuss der staatlichen Förderung zu gelangen. In der Regel vereinbaren Banken und Sparkassen beim klassischen Banksparplan einen Dauerzulagenantrag, der automatisch Förderungen in Aussicht stellt.

Familiäre Veränderungen müssen jeweils am Ende eines Kalenderjahres beim Versicherer angezeigt werden, um den Vertrag zu aktualisieren. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn die Kindergeldberechtigung entfällt.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »