Lebensversicherung


Jetzt vergleichen und die optimale Versicherung finden

Ihr monatlicher Anlagebetrag:

Fondsgebundene Lebensversicherung

Eine fondsgebundene Lebensversicherung ist nicht mit einer Erlebensgarantie ausgestattet

Die fondsgebundene Lebensversicherung basiert auf Investmentfonds, sodass höhere Erträge erwirtschaftet werden können.

Anders als bei der klassischen Lebensversicherung wird das individuelle Risiko vom Versicherungsunternehmen auf den Versicherten übertragen. Zu den Vorteilen der fondsgebundenen Lebensversicherung gehören nicht nur der Todesfallschutz und die Verfügbarkeit des Geldes, sondern auch attraktive Leistungsgarantien und hohe Renditeerwartungen. Der Todesfallschutz ist ein wichtiger Bestandteil der fondsgebundenen Lebensversicherung, wenngleich diese Versicherungsform eher als steuerlich begünstigte Kapitalanlageform genutzt wird. Wer vorzeitig über sein Kapital verfügen will, kann sich den Wert der Fondsanteile zum Tageskurs auszahlen lassen, denn der Rückkaufswert wird nicht erstattet. Fondsgebundene Lebensversicherungen eignen sich in erster Linie für einen langen Anlagezeitraum.

Wertschwankungen an der Börse gleichen sich erfahrungsgemäß nach Jahren wieder aus und nach langen Laufzeiten kann der Kapitalanleger in der Regel mit höheren Renditen rechnen als bei der klassischen Kapitallebensversicherung.

Eine fondsgebundene Lebensversicherung ist nicht mit einer Erlebensgarantie ausgestattet, sondern garantiert lediglich eine Zusage im Todesfall. Eine fondsgebundene Lebensversicherung verbindet die Vorteile einer Risikolebensversicherung mit denen einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge. Wollen Sie privat für Ihr Alter vorsorgen, können Sie mit dieser Versicherungsform gleichzeitig eine ideale Hinterbliebenenabsicherung betreiben, sodass Familienangehörige ausreichend versorgt sind.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Wertentwicklung von Fondsanteilen stellt Gewinne in Aussicht

Die fondsgebundene Lebensversicherung basiert auf einer Anlage in Investmentfonds und je nach der Wertentwicklung der Fondsanteile fallen auch die Renditen aus.

Der jeweilige Tarif entscheidet darüber, wie viele Sparanteile auf einen oder mehrere Fonds verteilt werden. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften ist es möglich, die Fondsaufteilung oder auch einen Fondswechsel einmal jährlich durchzuführen. Wichtig ist, auf die Aktualität des Versicherungsschutzes zu achten. Soll ein bestimmtes Versorgungsniveau gehalten werden, weil beispielsweise der Lebensstandard ansteigt, sollten Sie beim Vertragsabschluss eine Dynamik vereinbaren. Auf diese Weise wird der Versicherungsschutz angehoben, ohne dass eine erneute Gesundheitsprüfung nötig wird.

Wollen Sie Ihren Versicherungsschutz weiter ausbauen, kann zusätzlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung vereinbart werden. Im Falle einer Berufsunfähigkeit garantiert dieser kombinierte Schutz wenigstens die Beitragsfreistellung der fondsgebundenen Lebensversicherung.

Beim Abschluss einer fondsgebundenen Lebensversicherung spielt, wie bei vielen anderen Versicherungen auch, die Höhe der Versicherungssumme eine besondere Rolle. Haben Sie beispielsweise eine große Familie, können Sie eine entsprechend hohe Todesfallsumme vereinbaren, um Ihrer Familie einen finanziellen Engpass zu ersparen. Tarife dieser Art sind zwar mit relativ niedrigen Beiträgen versehen, doch wird auch entsprechend weniger Kapital für die Altersvorsorge gebildet. Somit sollten Sie sich frühzeitig Gedanken über Ihren persönlichen Bedarf machen und orientiert daran einen maßgeschneiderten Tarif wählen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »