Kfz Versicherung Kosten in Europa© photophonie - Fotolia.com
Lebensart

Kfz-Versicherung: Wie teuer ist sie im europäischen Vergleich?

von Kristina Vogt 02.11.2017

Wie viel geben die Menschen in anderen Ländern für ihre Autoversicherung aus? Woran liegen die unterschiedlichen Preise in verschiedenen Ländern? Und was kann man gegen zu hohe Kfz-Versicherungskosten tun?

Die Antwort: In Deutschland ist die Kfz-Versicherung verhältnismäßig teuer

Nach dem Stand von Insurance Europe, der Europäischen Versicherungsföderation, liegt Deutschland auf Platz 9 der 32 berücksichtigten Länder (Stand 2014). Demnach kostet die Autoversicherung im Europadurchschnitt 220 Euro. In der Bundesrepublik kommt man auf 300 Euro. Am Günstigsten ist die Autoversicherung demnach in der Türkei (50 Euro). Mehr als 14 mal so viel kostet sie in Luxemburg (730 Euro).

Unklar ist allerdings, ob hierbei auch Teil- und Vollkaskoversicherungen berücksichtigt worden sind. Betrachtet man die Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versichrungswirtschaft e. V. (GDV) scheint das der Fall zu sein: Laut zahlen die Menschen hierzulande im Schnitt 251 Euro für die Kfz-Haftpflichtversicherung, 317 Euro für die Vollkasko und 89 Euro für die Teilkaskoversicherung (Stand 2016).

Die Versicherer machten laut Insurance Europe übrigens im Europaschnitt guten Profit: Den Durchschnittsleistungen von 220 Euro stehen Schadensleistungen von 166 Euro gegenüber.

Wieso sind die Kosten für die Autoversicherung in einzelnen Ländern so unterschiedlich?

Kfz-Versicherung in Europa

  • In Europa gibt es etwa 1.000 Kfz-Versicherer
  • ... und 334 Millionen Versicherte (Quelle: European Motor Insurance, Stand 2013).
  • In Deutschland gibt es xxx Versicherungen (Quelle: GDV).

So können Sie trotzdem sparen

Kontakt

Kristina Vogt
Redaktion

Tel.: 040 730 98 288
[email protected]