So spart man Sprit© Björn Wylezich - Fotolia.com
KFZ

Sprit sparen: So verbraucht man weniger Diesel und Benzin

Unterwegs im Kfz


Das Auto fährt schon wieder auf Reserve? Diese fünf Tarifcheck.de-Tipps für geringeren Spritverbrauch helfen dabei, die Tankfüllung optimal zu nutzen – unabhängig davon, was für ein Kfz man fährt und wie alt der Pkw ist.

1 Dachgepäckträger entfernen

Fahrrad- und Dachgepäckträger erhöhen den Luftwiderstand und damit den Kraftaufwand, den das Auto aufbringen muss, um sich von A nach B zu bewegen. Montiert man die Träger ab, wenn man sie gerade nicht braucht, spart man Sprit. Das gilt natürlich auch für Anhänger.

2 Keine unnötige Last mitschleppen

Auch mit einer höheren Pkw-Beladung verbraucht der Motor mehr Benzin oder Diesel. Es lohnt sich deshalb, die volle Wasserkiste, die Golf- oder Tauchausrüstung nicht wochenlang spazieren zu fahren.

3 Gleichmäßiges Fahren auf Autobahnen und Schnellstraßen

Es ist schon lange bekannt: Der eigene Fahrstil beeinflusst den Kraftstoffverbrauch. Die Vermeidung von Vollgas und ein gleichmäßiges Tempo sind von Vorteil. Ist man in hügeligen Regionen unterwegs, kann man den Fuß beim Bergabrollen zeitweise komplett vom Gaspedal nehmen, ohne dass man langsamer wird. Schnellfahrer auf Autobahnen zahlen drauf. Wenn die Nadel 160 oder 200 km/h anzeigt, verbraucht man sehr viel mehr Mineralöl, als wenn man 110 km/h fährt und Überholmanöver eher meidet.

4 Vorausschauendes Fahren im Ort

Auch im stockenden Stadtverkehr oder Stau rentiert sich eine vorausschauende Fahrweise, beispielsweise durch ausreichenden Sicherheitsabstand. Oder indem man das Auto vor roten Ampeln und bei stockendem Verkehr ausrollen lässt und gegebenenfalls den Gang rausnimmt.

Kfz-Versicherungswechsel leicht gemacht© magdal3na - Fotolia.com

Kfz-Versicherung: Wechsel leicht gemacht

Ein Kfz-Versicherungswechsel ist einfacher, als gedacht. Versicherungskaufmann Sascha Homann erklärt, worauf es ankommt, wenn man dabei kräftig sparen will. Mehr lesen

5 Der richtige Reifendruck

Haben Autoreifen zu wenig Druck, ist ein höherer Kraftaufwand vonnöten, um das Auto zu bewegen, der Grund: Der Rollwiderstand steigt – genau wir bei einem Fahrrad mit platten Reifen. Mit dem richtigen Reifendruck sinkt deswegen der Benzinverbrauch. Im Autohandbuch findet man Angaben zum empfohlenen Reifendruck für das eigene Kfz. Den Reifendruck sollte man alle 14 Tage kontrollieren.

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.

Kontakt

Kristina Vogt
Redaktion

Tel.: 040 730 98 288
[email protected]