Ihr Beitrag wurde erhöht?

Fossile Brennstoffe

Als fossile Brennstoffe werden die vier Energieressourcen Steinkohle, Braunkohle, Erdöl und Erdgas bezeichnet. Kohle entstand vor mehreren Millionen Jahren aus pflanzlichen Resten unter Einwirkung von großer Hitze und einem sehr hohen Druck. Der Entstehungsprozess von Erdöl benötigte zusätzlich luftdicht eingeschlossene Kleinstlebewesen. Erdgas findet sich immer in unmittelbarer Nähe von Erdöllagerstätten.

Fossile Brennstoffe gehören zu den nicht unbegrenzt verfügbaren und somit endlichen Energieträgern. Heute werden Kohlerohstoffe vorrangig für die Stromerzeugung in Kraftwerken verwendet. Erdöl wird nicht allein zum Erzeugen von Strom eingesetzt. Auch zum Beheizen und zur Benzinherstellung findet es unter anderem Verwendung. Erdgas dient neben der Stromerzeugung gegenwärtig in erster Linie Heizzwecken.

Gasvergleich »