Erdgasspeicher

Mit einem Erdgasspeicher lassen sich Engpässe von dem wichtigen fossilen Brennstoff Gas ausgleichen. Engpässe können durch Bedarfsschwankungen in den unterschiedlichen Jahreszeiten oder auch durch Lieferengpässe entstehen. Ein Erdgasspeicher ermöglicht die konstante Versorgung zu jeder Jahreszeit.

Erdgasspeicher werden meist unter der Erde angelegt. In Niedersachsen wurde zum Beispiel der größte Erdgasspeicher Westeuropas in einer Tiefe von zwei Kilometern unter der Erde angelegt. In Deutschland sind mehr als 40 Speicher in Betrieb. In den Erdgasspeichern werden rund 20 Milliarden Kubikmeter Erdgas gespeichert. Mit dieser Menge lässt sich ein Fünftel des gesamten Erdgasbedarfs in Deutschland abdecken.

Gasvergleich »