FÜR KURZE ZEIT Attraktive Konditionen sichern
Kreditkarten Jetzt vergleichen
kostenlos vergleichen

Sicherheit bei Kreditkarten

Das Bezahlen mit Kreditkarte erfreut sich wachsender Beliebtheit

Das hat vor allem auch praktische Gründe, denn so müssen Sie beispielsweise auf Reisen nicht viel Bargeld mitnehmen.

Für den schnellen Online-Einkauf oder die Buchung der Last-Minute-Reise brauchen Sie die Kreditkarte sowieso. Die millionenfache Verbreitung und die universelle Einsetzbarkeit sind nicht erst in der Gegenwart für Trickdiebe interessant. Die Sicherheit bei Kreditkarten ist allgemein hoch, zumindest wird dies von den Kreditkartenherausgebern behauptet. Sie können durch einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Plastikgeld bereits viel tun, um Ihre Kreditkarte vor Missbrauch zu schützen. Doch nicht in jedem Fall ist das Bezahlen oder Geld abheben hundertprozentig sicher.

Wie mit jeder Bankkarte können Sie auch als Besitzer einer Kreditkarte einiges falsch machen und auf diese Weise Trickbetrügern in die Hände fallen.

Innerhalb von kurzer Zeit räumen diese Ihr Guthaben ab oder buchen solange Geld ab, wie es der Kreditrahmen zulässt. Zur Sicherheit bei Kreditkarten gehört es, einige Sicherheitstipps im Umgang mit der Plastikkarte zu beachten. Wenn Sie Ihre Kreditkarte erhalten, ist diese eigenhändig und sofort zu unterschreiben. Kartennummer und Telefonnummern der Hotline notieren und die persönliche Geheimzahl (PIN) auswendig lernen. Niemals dürfen Sie Karte und PIN zusammen aufbewahren. Bei einem Kartenmissbrauch erhalten Sie sonst keinerlei Entschädigung.

Jetzt kostenlos informieren »

Kreditkarte und Geheimnummer immer getrennt aufbewahren

Wenn Sie sich mit der Sicherheit von Kreditkarten beschäftigen, müssen Sie wissen, dass Bankkarten nur gemeinsam mit einer PIN funktionieren.

Sie müssen daher alles tun, dass niemand die PIN erfährt. Sie gefährden die Sicherheit Ihrer Kreditkarte bereits, wenn Sie die PIN-Nummer unverdeckt an einem Geldautomaten eingeben und so jemandem die Möglichkeit zum Ausspähen geben. Dann reicht es aus, wenn jemand die Kreditkarte unbemerkt entwendet und Bargeld bis zum Erreichen des Limits abhebt. Da Sie nicht wissen, mit welchen Tricks Betrüger noch so arbeiten, um an Ihre PIN zu gelangen, behandeln Sie Ihre Kreditkarte wie Bargeld. Verwahren Sie diese entsprechend diebstahlsicher. Fehler können Sie auch beim Bezahlen mit Ihrer Kreditkarte im Internet machen.

Sichern Sie Ihren Rechner mit Programmen ab, die vor Viren, Malware und anderen Schädlingen schützen.

Wenn Sie im Internet Ihre Kreditkartendaten eingeben, achten Sie auf die entsprechende Verschlüsselung (Verschlüsselungssystem SSL). Surfen Sie nur auf sicheren Webseiten. Banken wenden sich nie an ihre Kunden, um persönliche Kreditkartendaten einschließlich der PIN abzufragen. Wichtig ist auch, dass Sie regelmäßig Ihre Kreditkartenabrechnungen überprüfen. Nur wenn Sie bei Unstimmigkeiten sofort reagieren, können Reklamationen anerkannt werden. Wenn Sie den Diebstahl oder Verlust der Kreditkarte bemerken, rufen Sie zwecks Kartensperrung die zentrale Notrufnummer an.

Jetzt kostenlos informieren »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.