Kfz-Versicherung


Jetzt vergleichen und bis zu 850 € im Jahr sparen

Geben Sie hier bitte Ihr Ortskennzeichen an:
Ortskennzeichen

Kfz-Versicherung für Ihren Seat

Die noch junge Geschichte von Seat zeigt sich Ihnen voller Bewegung und vor allem durch seine sportlich orientierten Fahrzeugmodelle.

Das Seat Unternehmen wurde im Jahr 1950 als Staatsunternehmen Sociedad Espanola de Automoviles de Turismo S.A. gegründet. Spanien begann damit als einer der letzten europäischen Staaten, allen sozialen Schichten das Autofahren zu ermöglichen. Begonnen wurde 1953 die Herstellung von Kleinwagen in Fiat-Lizenz. Zur Legende wurde dabei der Seat 600, von dem jeden Tag fünf Fahrzeuge ausgeliefert wurden. Später wurden auch die großen Fiat-Modelle am Standort Zona Franca in Barcelona gefertigt. Die Zusammenarbeit zwischen Seat und Fiat endete 1981. Eigene Fahrzeuge sollten nunmehr entwickelt werden. Porsche (Motoren) und Karmann (Karosserie) wurden als Partner gewonnen. Der Ibiza war 1984 das erste Ergebnis dieser erfolgreichen Zusammenarbeit. 1982 begann die Kooperation von Seat mit Volkswagen. Es wurde mit der Fertigung von Santana und Passat in Barcelona begonnen. Der Polo wurde in Pamplona produziert. Der Volkswagen Konzern übernahm schließlich 1986 die Aktienmehrheit bei Seat. Seit 1993 ist der Hauptstandort der Seat-Fertigung das Werk in Martorell, wo heute etwa 2.000 Fahrzeuge täglich die Fabrikbänder verlassen. Bis auf den in Portugal produzierten Alhambra werden in Martorell alle Seat-Modelle gefertigt. Seit 2005 können Sie Seat wieder als erfolgreichen Teilnehmer der FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaft bewundern.

Sportliche, leistungsstarke und zunehmend umweltfreundliche Fahrzeugmodelle

Seit 1983 können Sie Fahrzeuge der Marke Seat in Deutschland kaufen. Der Verkauf begann bis 1986 durch die Seat S.A. - einer Importgesellschaft. Danach übernahm die Seat Deutschland GmbH als Tochterunternehmen des spanischen Mutterunternehmens den Verkauf. Über eine Million Seat Fahrzeuge wurden bis 2010 nach Deutschland importiert. Der Fahrzeugbestand beträgt in diesem Jahr etwa 700.000 Fahrzeuge. 2010 wurden mehr als 50.000 Seat Neufahrzeuge an Endkunden ausgeliefert. Sie können im Jahr 2011 aus fünf Modellreihen wählen. Diese Modellreihen werden zudem in unterschiedlichen Karosserievarianten angeboten. Sie finden unter anderem neben den dynamischen Allrounder-Modellen Ibiza und Ibiza ST Kombi die Großraumlimousine Alhambra sowie den geräumigen Seat Altea XL Kombi. Den Altea Freetrack bietet der Hersteller als erstes allradgetriebenes Fahrzeug der Altea-Baureihe an. Umweltfreundliche Hightech-Motoren stehen in einer Leistungsbandbreite von 60 PS beim Ibiza bis 265 PS für den leistungsstarken Leon Cupra zur Verfügung. Mit den Ecomotive-Modellen setzt Seat auf nachhaltige Automobile. Der umweltfreundliche Ibiza E-Ecomotive verbraucht auf 100 Kilometer etwa 3,4 Liter und stößt dabei 89 Gramm je Kilometer CO2 aus. Den Hauptsitz der Volkswagen-Tochter (seit 1986) finden Sie seit April 2011 in Weiterstadt. Das heutige Unternehmensgebäude ist nach hohen Umweltstandards errichtet worden. Beispielsweise wird Geothermie zum Kühlen und Heizen eingesetzt. Im Sommer gespeicherte Wärme heizt später das Gebäude.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »