Kfz-Versicherung


Jetzt vergleichen und bis zu 850 € im Jahr sparen

Geben Sie hier bitte Ihr Ortskennzeichen an:
Ortskennzeichen

Kfz-Versicherung für Ihren Fiat

Wenn Sie Italiener nach der Bedeutung von Fiat fragen, assoziieren Sie die Marke in erster Linie mit Stolz, Tradition und der italienischen Industrialisierung.

Im Besonderen ist hierbei die nationale Automobilindustrie gemeint. Fiat hat sich seit der Gründung im Jahr 1899 zu einem weltweit anerkannten Automobilkonzern entwickelt. Das Fiat-Logo ist für viele Besitzer ein großes Statussymbol und geschichtliche Tradition zugleich. Giovanni Agnelli, einer der Unternehmensgründer von Fiat, hatte strategische Visionen und aufgrund dieser Qualitäten wurde er der Präsident des Fiat-Unternehmens im Jahr 1902. Den ersten Produktionsstätten in Italien folgte 1908 die Eröffnung der Fiat Automobile Company in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen wuchs stark in den USA, da ein Fiat-Fahrzeug zu dieser Zeit ein Luxusgut in Amerika darstellte und bedeutend mehr als ein inländisches Auto kostete. Das Unternehmen Fiat begann sich zu erweitern und Lastwagen, Straßenbahnen und Schiffsmotoren sowie spezielle Nutzfahrzeuge herzustellen. Fiat ist auch der Erfinder des vom Unternehmen patentierten Kardan-Getriebes. Die Lingotto-Fabrik war im Jahr 1916 die größte Fabrikationsstätte in Europa. Besondere Aufmerksamkeit erregte die Fertigungsstätte mit einem einzigartigen Fünfetagenfließband. Die Fabrik wurde endgültig im Jahre 1922 fertiggestellt und sollte für Jahrzehnte das Symbol der italienischen Automobilindustrie sein. Während des Ersten Weltkrieges versorgte Fiat die alliierten Streitkräfte mit Waffen, Fahrzeugen und Flugzeugen.

Automobilproduktion von nationaler Bedeutung

Nach dem Ersten Weltkrieg ab dem Jahr 1923 begann Fiat, neue Personenwagenmodelle zu fertigen, darunter den viersitzigen Fiat 509. Nun erfolgte die Realisierung der industriellen Massenproduktion, um die Kosten der Autos zu senken. Eine Finanz-Holdinggesellschaft wurde gegründet, um Fiats auf der Basis von Finanzierungen zu verkaufen. In der Zeit der Mussolini-Ära konzentrierte sich Fiat auf den heimischen Markt. Das Werk Mirafiori wurde im Jahr 1937 errichtet und voll auf die Massenproduktion ausgerichtet. Während des Zweiten Weltkrieges stellte Fiat zivile und militärische Fahrzeuge, Flugzeuge, Maschinen und Waffen für den Kriegseinsatz her. Neue Fiat-Modelle wurden nach Überwindung der Kriegsfolgen 1955 eingeführt, wobei beim Fiat 600 der Motor im Heck untergebracht war. In den 1960er Jahren kamen bekannte Modelle wie der Fiat 1300, 1500 und 1800 dazu. Der Inlandsbedarf wuchs zugleich unaufhörlich. Eine neue Ära der Fiat-Geschichte begann 1971 mit dem Fiat 127, dem ersten Wagen mit Frontantrieb. Sie können mittlerweile Fiat-Fahrzeuge aus einer großen Fahrzeugpalette wählen. Strategische Neuausrichtungen des Konzerns führten 2005 dazu, dass Fiat in italienischer Hand blieb. Das Unternehmen verstärkt allerdings die Kooperation mit den Fahrzeugherstellern Ford, PSA und Tata Motors. Die Sparten Nutzfahrzeuge und Personenkraftwagen wurden getrennt. Die serbischen Zastava-Werke wurden zu 69 Prozent übernommen. Eine Allianz mit Chrysler wurde 2009 eingegangen.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »