FÜR KURZE ZEIT Attraktive Prämien sichern
Girokonten Jetzt vergleichen
kostenlos vergleichen

Ratgeber Geldautomat: Was muss beachtet werden?

In Deutschland installiert die Sparkasse Tübingen im Jahr 1968 erstmals einen Geldautomaten

Komfortabel und schnell Bargeld vom Konto abheben: Heute können Sie deutschlandweit mehr als 55.000 Geldautomaten nutzen.

Geldautomaten sind auch als Bankautomaten bekannt und ermöglichen ein einfaches Bargeldhandling. Sie können am Bargeldausgabeautomaten Geld von ihrem Girokonto abheben und an einem Einzahlgerät auch Bargeld auf Ihr Konto einzahlen. Wenn Ihre Kreditkarte für diese Funktion freigeschaltet ist, können Sie am Automaten auch Bargeld mit Ihrer Kreditkarte abheben. Der erste Geldautomat wurde bereits Ende der 30er Jahre in New York in Betrieb genommen. In Deutschland installiert die Sparkasse Tübingen im Jahr 1968 erstmals einen Geldautomaten für Ihre Kunden. Moderne Geldautomaten, wie wir sie heute kennen, gibt es seit 1977: In München wird das erste Online-Modell in Betrieb genommen.

Wenn Sie Bargeld am Automaten abheben möchten, benötigen Sie eine Maestro- oder Kreditkarte für Ihr Giro- oder Kreditkartenkonto und eine geheime PIN-Nummer.

Nur wenn Sie diese PIN korrekt eingeben, erhalten Sie am Geldautomaten Zugriff auf Ihr Konto. Die Geldautomaten geben Ihnen zum Abheben von Bargeld verschiedene Beträge wie 50 oder 200 Euro vor – alternativ können Sie Ihren Wunschbetrag (beispielsweise 30 Euro) aber auch per Hand eingeben. Am Geldautomaten wird die Maestro- oder Kreditkarte eingeführt und nach Beendigung des Aus- oder Einzahlungsvorgangs wieder ausgegeben.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Gebühren, Limit und Sicherheit: Was muss man am Geldautomaten beachten?

Die deutschen Kreditinstitute haben sich zu mehreren Gemeinschaften zusammen geschlossen, die innerhalb ihres Automatennetzes eine gebührenfreie Nutzung des Automaten-Dienstes anbieten.

Wenn Sie hingegen an einem Automaten eines fremden Netzes Geld abheben, zahlen Sie durchschnittlich 5,00,- Euro Gebühren. Auch bei der Nutzung von Kreditkarten am Geldautomaten sowie für Ein- und Auszahlungen im Ausland fallen häufig Gebühren an.

Sie können am Geldautomaten in der Regel über Ihr Guthaben und einen optionalen Kreditrahmen (Dispositionskredit) verfügen.

Einige Girokonten und alle Kreditkarten sind auch an tägliche Auszahlungs-Limits in individueller Höhe gebunden. Moderne Geldautomaten zeigen Ihnen Ihren Kontostand automatisch an – an anderen Geräten fragen Sie Ihren Kontostand im Menü ab. In den vergangenen Monaten sind Geldautomaten wieder verstärkt ins Visier von Kriminellen gerückt. Dabei wurden die Geldautomaten hauptsächlich manipuliert, um Zugriff auf das Konto von Bankkunden zu bekommen. Zur Manipulation wurden unter anderem Vorbauten am Kartenleser oder doppelte Tastaturen genutzt. Achten Sie deshalb bei jeder Benutzung eines Geldautomaten auf Auffälligkeiten am Gerät selbst und auf verdächtige Personen in Ihrer Nähe. Die Personen hinter Ihnen sollten immer einen Sicherheitsabstand einhalten. Bewahren Sie Ihre PIN nie zusammen mit Ihrer Maestro- oder Kreditkarte auf, sondern "speichern" Sie diese Kombination am besten im Kopf.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.