FÜR KURZE ZEIT Bis zu 300 € Sofortbonus sichern
Gasanbieter Jetzt bis zu 750 € im Jahr sparen
kostenlos vergleichen
Siegel 100% Versorgungssicherheit

Energiespartipps – So können Sie Gas sparen

Wenn Sie Heißwasser entnehmen, sollten Sie es nicht unnütz laufen lassen

Eigenheimbesitzer sollten die Dämmung Ihres Hauses prüfen.

Undichte Fenster und Türen sowie ein undichtes Dach lassen die Heizwärme nach außen entweichen. Überprüfen Sie das Alter Ihres Heizkessels. Eventuell lohnt sich die Neuanschaffung eines effektiveren Kessels. Ist es in Ihrem Heizungsraum immer sehr warm, so sind Ihr Warmwasserspeicher oder die Leitungen nicht isoliert. Nutzen Sie die Zeitschaltuhr Ihrer Heizung. Wenn Sie während des Tages nicht zu Hause sind, müssen Sie nicht aufheizen. Es genügt, wenn Sie eine kühlere Temperatur einstellen. Das gilt auch für die Zeiten, in denen die Heizung für das Warmwasser heizt. Verzichten Sie auf eine Umwälzpumpe. Oft genug heizen Sie damit nur Ihren Keller und die Wände.

Lassen Sie die Rollläden herunter und ziehen Sie die Vorhänge zu, wenn es dunkel wird, um die Fenster zusätzlich vor Kälte zu isolieren.

Wenn Sie Heißwasser entnehmen, sollten Sie es nicht unnütz laufen lassen. Stellen Sie es ab, wenn Sie zum Beispiel Ihre Zähne putzen. Denken Sie auch daran, dass der Warmwasserverbrauch für ein Vollbad genauso hoch ist wie für dreimaliges Duschen. Lassen Sie Ihre Heizungsanlage einmal im Jahr warten. Verschmutzte Brennkammern und schlecht eingestellte oder fehlerhafte Heizungsanlagen verbrauchen viel Gas. Überprüfen Sie Angebote anderer Gaslieferanten. Oft lohnt sich ein Wechsel, um Kosten einzusparen.

Richtiger Umgang mit Heizkörpern spart Gaskosten

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Heizkörper immer entlüftet sind. Einen speziellen Schlüssel bekommen Sie im Fachhandel.

Entlüften Sie, wenn die Heizkörper ausgeschaltet sind. Sehr viel Gas können Sie sparen, wenn Sie die Raumtemperaturen richtig einstellen. In Wohnräumen sind 20 Grad, in Küche und Schlafzimmer etwa 18 Grad angebracht. Das Bad und den Flur sollten Sie nur bei Bedarf heizen. Jedes Grad Temperatur senkt Ihre Gaskosten um bis zu 5 Prozent. Denken Sie im Winter daran, dass Sie nicht in Sommerkleidung in Ihrer Wohnung leben müssen. Ein weiterer Pullover oder wärmere Socken beziehungsweise Hausschuhe sorgen für Behaglichkeit.

Vermeiden Sie Zug aus kälteren Räumen in wärmere Räume durch selbstklebende Schaumstoffstreifen und Türbodendichtungen.

Drehen Sie die Heizung nie ganz ab, sonst kühlen die Räume zu sehr aus und das Aufheizen kostet mehr Gas, als Sie vorher eingespart haben. Vermeiden Sie es, Möbelstücke nahe an die Heizkörper zu stellen. Das gilt vor allem für Mieter, deren Heizungsverbrauch über Fühlgeräte auf dem Heizkörper abgelesen wird. Stellen Sie Fenster nicht auf kipp, sondern führen Sie ein- bis zweimal täglich eine Stoßlüftung aus. Dafür schalten Sie alle Heizkörper aus und öffnen Fenster und Türen etwa 10 Minuten lang. Beschlagen die Fenster- oder Türscheiben nicht mehr, haben Sie ausreichend lange gelüftet.


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.