NUR FÜR KURZE ZEIT Attraktive Boni sichern
Festgeld-Anbieter Jetzt die besten Zinsen sichern
kostenlos vergleichen
dtgv - 1 Platz Tarifpreise

Das Festgeldkonto: Sparen mit Inflationsausgleich

Nicht nur die Hausbank, bei der das Girokonto geführt ist, bietet attraktive Zinsen für Festgeld

Seit mehreren Jahren können Sie neben dem Girokonto und einem normalen Sparkonto, ähnlich dem früheren Sparbuch, oftmals bei Ihrer Bank ein Festgeldkonto führen.

Sie können freies Geld vom meist unverzinsten Girokonto erst auf ein gering verzinstes Sparkonto übertragen und dieses dann gegen erheblich höhere Zinsen für eine bestimmte Zeit auf einem Festgeldkonto anlegen. Festgeld ist eine spezielle Form der Kapitalanlage, bei der Sie einen gewissen Anlagebetrag für einen bestimmten Zeitraum fest anlegen. Nicht nur die Hausbank, bei der das Girokonto geführt ist, bietet attraktive Zinsen für Festgeld. Die Zinsen erreichen in ihrer Höhe mindestens die gegenwärtige Inflation. Sie können ein Festgeldkonto im Prinzip bei jeder Bank eröffnen und führen. Kostenlos ist es in der Regel immer dort, wo Sie ihr normales Girokonto führen.

Mittlerweile gibt es zusätzlich ausländische Bankinstitute, die mit Festgeldkonten auf den deutschen Markt drängen.

Wenn ein Geldbetrag fest angelegt ist, bindet Sie dieses für die gewählte Dauer. Dafür erhalten Sie gegenüber einem Sparbuch oder Sparkonto bessere Zinsen. Sie können Ihr Geld vom Anlagekonto auch bei unvorhergesehenen finanziellen Engpässen zurückfordern. Doch müssen Sie in diesem Fall mindestens auf sämtliche bereits erzielten Zinsen verzichten. Hinzu kommt manchmal noch eine extra Gebühr, die die Banken als Entschädigung für einen entgangenen Zinsgewinn verlangen können.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »

Festgeld - mehr als ein Inflationsausgleich

Seit der Finanzkrise suchen viele Anleger eine sichere Anlageform, in der überflüssiges Geld solange geparkt werden kann, bis sich andere Investitionsmöglichkeiten am Finanzmarkt ergeben.

Mit einem Festgeldkonto können Sie sowohl Geld sicher als auch verzinst anlegen. Doch sind die Zinsen nicht derart hoch, dass Sie ein großes Vermögen aufbauen können. In der Regel erreichen die Zinssätze mindestens das Inflationsniveau, meist liegen sie darüber. Einige Kreditinstitute bieten Ihnen unter bestimmten Bedingungen weit höhere Zinssätze an. Meist geschieht dies, wenn Neukunden für das Geschäft mit dem Tagesgeld gewonnen werden sollen. Sie können dann einen begrenzten Geldbetrag für maximal mögliche Zinssätze anlegen. Weiteres Anlagekapital wird zu geringeren Zinsen angenommen.

Ab einer gewissen Höchstgrenze verringern sich die Zinsen bis auf das Niveau der Inflationsrate.

Um auch bei höheren Anlagebeträgen gute Zinsen für Ihr Festgeld zu erhalten, können Sie bei mehreren Banken ein Festgeldkonto eröffnen. Dort legen Sie zu den optimalen Zinssätzen Ihr Geld an. Ist die Anlagedauer für das besondere Angebot vorüber, transferieren Sie das Geld zu einem weiteren neuen Anbieter. Damit wird Ihr Festgeld zu einer Anlage, das mehr als einen Inflationsausgleich bietet. Ausländische Banken versprechen oftmals weit höhere Zinsen als beispielsweise deutsche Banken. Bei der Anlage müssen Sie allerdings die Sicherheit Ihrer Gelder (Grenze einer Einlagensicherung) beachten.

Jetzt zum kostenlosen Vergleich »


Themenübersicht

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Die TARIFCHECK24 GmbH übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.